Dienstag, 28.04.2020

ABGESAGT!!!! Jahreshauptversammlung mit Vortrag „Die Bedeutung von Fließgewässern und Rhesi“von Dr. Lukas Indermaur, WWF St. Gallen

inatura Dornbirn

 

 

Freitag, 08.05.2020

Als Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus abgesagt! 

 

Treffpunkt: Cafe Buchberger, Saxen 7, 4351 Saxen

 
Gäste sind zur Sitzung der Naturschutzbund Bezirksgruppe Machland herzlich eingeladen!
 
 
Samstag, 09.05.2020

Amsel, Drossel, Fink und Star - was trillert, piepst und pfeift denn da?

Bei einer vogelkundlichen Wanderung im Naturpark Obst-Hügel-Land lernen wir verschiedene heimische Vogelarten, sowohl häufige wie Blaumeise und Buchfink, als auch seltene wie den Gartenrotschwanz, kennen. Anschließend bauen wir gemeinsam Nisthilfen für die gefiederten Freunde. Eine kleine Stärkung mit Apfelsaft aus der Streuobstwiese rundet den Vormittag ab.

Diese Veranstaltung richtet sich an Kinder von 6 bis 12 Jahren in Begleitung ihrer Eltern.

Treffpunkt: Fam. Roithner, 4612 Scharten 5

Kosten: € 20,- pro Familie bzw. € 8,- pro Person / exkl. € 10,- pro Bausatz für Nistkasten

Leitung: Julia Kropfberger, Naturschutzbund OÖ, Tel: 0676/36 74 213

Anmeldung: Naturpark Obst-Hügel-Land, Tel: 07249/47112-25, Mail

Sonntag, 10.05.2020

Biotopexkursion „Auf zarten Schwingen in die Insektenwelt – Schwebfliegen und andere Insekten“

Oberhalb von Schlins befinden sich unter dem Namen Oberwies in einem hügeligen Plateau eine Reihe von Mager- und Halbtrockenwiesen, die das erste Ziel dieser Exkursion sein werden. Die kleinteilige Landschaft mit Wiesen, Feldgehölzen und Wäldern beherbergt eine vielfältige Lebensgemeinschaft aus Pflanzen und Tieren. Danach wenden wir uns einer angrenzenden Feuchtwiese zu, von wo aus uns die Exkursion schließlich in den Wald führt. Alle drei Gebiete warten durch ihre verschiedenen Voraussetzungen mit ihrer eigenen Pflanzen- und Tierwelt auf. Hauptsächlich soll das Augenmerk auf den Schwebfliegen liegen, aber auch das andere Tierleben soll nicht außer Acht gelassen werden.

Schwebfliegen sind als exzellente Flugkünstler vielen von Garten und Balkon bekannt. Ihre Bestäubungsleistung ist sehr gut und die zweitbeste nach der von Bienen. Die erwachsenen Tiere sind sehr vielgestaltig und auch die Larven beeindrucken mit ihren vielfältigen und spezialisierten Lebensweisen.

Treffpunkt: Sonntag, 10. Mai, 13:40 Uhr, Postamt Schlins

Leitung: Stefan Pruner, MSc

Veranstalter: Naturschutzbund Vorarlberg, Gemeinde Schlins und Abteilung Umwelt- und Klimaschutz im Amt der Vorarlberger Landesregierung und Walgau Wiesen Wunder Welt

Donnerstag, 14.05.2020

Als Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus wird die Sitzung abgesagt! 

Treffpunkt: Biologiezentrum, 2. Stock, J.-W.-Klein-Straße 73, 4040 Linz

 
Gäste sind zur Sitzung der | naturschutzbund | Stadtgruppe Linz herzlich eingeladen!
 
 
Freitag, 15.05.2020

Gemeinsam mit vielen Partnern bietet vielfaltleben jedes Jahr rund um den Internationalen Tag der Artenvielfalt am 22. Mai ein buntes Veranstaltungsprogramm für Groß und Klein: Exkursionen, Wanderungen, Ausstellungen, Erlebnistage uvm. 

Ein besonderer Höhepunkt von vielfaltleben ist die „Woche der Artenvielfalt": Ob eBike-Touren, Kräuterwanderungen, ob ornithologische Exkursionen oder Kanufahrten, für Groß und Klein, „Naturprofis“ und „Naturanfänger“ ist für jeden so einiges dabei.

https://naturschutzbund-ooe.at/tage-der-artenvielfalt.html

 

Samstag, 16.05.2020

© Margit Gross

Unsere Wiesenvielfalts-Exkursion führt uns zu Beginn entlang des Kierlingbaches (Mühlengasse) bis zum obersten Ende der Neidhardtgasse. Dort erwartet uns ein schöner Wiesenkomplex mit einer wunderbaren Aussicht. Danach geht es auf einem
Wanderweg weiter. Wir streifen durch Wiesen, durchqueren ein kleines, schönes Waldstück und wandern über den Buchbergrücken bis zum Stadtwald. Ab Abhang zur Elisabethgasse in Weidling kommen wir an weiteren Wiesen vorbei, wie zum Beispiel am Schwahappel. Von dort geht es bergauf zur Langegasse und zur Weingrabenwiese. Über das Schwarze Kreuz geht es zum Bahnhof Weidling, wo unsere Exkursion endet.

Dauer: 3-4 h

Führung: Ass.-Prof. Dr. Thomas Wrbka, DI Ilse Wrbka-Fuchsig (OG Klosterneuburg)

Treffpunkt: Um 09:30 Uhr am Niedermarkt (Würstelstand, Busbhf) gegenüber Bhf Klbg Kierling

Öffentliche Anreise: Zug oder Bus ab Heiligenstadt bis Klosterneuburg Kierling Bhf. Bus Nr 400 (Maria Gugging): Abfahrt um 9:10 Uhr, S40 Abfahrt Heiligenstadt: 9:15 Uhr

Anmeldung: wegen begrenzter Teilnehmerzahl (COVID 19) unbedingt erforderlich unter noe@naturschutzbund.at oder 01-402 93 94

Kostenbeitrag: Mitglieder: 6,- €, Nichtmitglieder 8,- €. Unsere NaturführerInnen arbeiten unentgeltlich. Danke!

 

 

Für einen Pflegeeinsatz der Naturschutzbund-Stadtgruppe Linz im Naturschutzgebiet Pleschinger Sandgrube werden ehrenamtliche Helfer gesucht. Junge Pflänzchen des Götterbaums, ein invasiver Neophyt, sollen ausgerissen bzw. entfernt werden, um diesen wertvollen Lebensraum zu erhalten und eine weitere Ausbreitung des „Aliens“ zu verhindern.

Die Fläche ist relativ steil. Der Pflegeeinsatz erfordert daher Trittsicherheit. Bitte auf gutes Schuhwerk achten!

Wir bitten um Mitteilung, wenn Sie beim Pflegeeinsatz mithelfen wollen, da aufgrund der Covid-19-Beschränkungen Veranstaltungen nur für eine Kleingruppe (bis 10 Personen) durchgeführt werden dürfen:

Weitere Informationen:
Julia Kropfberger, | naturschutzbund | Oberösterreich
Tel.: 0676 3674213
 

Für einen Pflegeeinsatz der Naturschutzbund-Stadtgruppe Linz im Naturschutzgebiet Pleschinger Sandgrube werden ehrenamtliche Helfer gesucht. Junge Pflänzchen des Götterbaums, ein invasiver Neophyt, sollen ausgerissen bzw. entfernt werden, um diesen wertvollen Lebensraum zu erhalten und eine weitere Ausbreitung des „Aliens“ zu verhindern.

Die Fläche ist relativ steil. Der Pflegeeinsatz erfordert daher Trittsicherheit. Bitte auf gutes Schuhwerk achten!

Wir bitten um Mitteilung, wenn Sie beim Pflegeeinsatz mithelfen wollen, da aufgrund der Covid-19-Beschränkungen Veranstaltungen nur für eine Kleingruppe (bis 10 Personen) durchgeführt werden dürfen:

Weitere Informationen:
Julia Kropfberger, | naturschutzbund | Oberösterreich
Tel.: 0676 3674213
 

Der Naturschutzbund Oberösterreich lädt am Samstag, 16. Mai 2020 von 20:00 – 22:00 Uhr zu einem Fledermausspaziergang am Linzer Freinberg ein: Fledermäuse „sehen“ mit den Ohren und fliegen mit ihren Händen. Wir Menschen nehmen diese Säugetiere mit einer äußerst spannenden Lebensweise nur selten wahr, da sie in der Dämmerung und nachts unterwegs sind. Bei einem Spaziergang durch den Park unter der Leitung von Julia Kropfberger vom Naturschutzbund OÖ. und Koordinationsstelle für Fledermausschutz und -Forschung in Österreich (KFFÖ) können die kleinen Insektenfresser mittels Ultraschall-Detektoren aufgespürt werden.

Treffpunkt: Parkplatz vor dem Freinberg-Sender, Freinbergstr. 22, 4020 Linz

Unkostenbeitrag: Erwachsener € 8,- Euro / Kind (6 bis 12 Jahre) € 4,- Euro; Naturschutzbund-Mitglieder bei Vorlage der entsprechenden Karte gratis!

Leitung: Julia Kropfberger, Naturschutzbund OÖ. & Koordinationsstelle für Fledermausschutz und -Forschung in Österreich (KFFÖ)

Anmeldung unbedingt erforderlich, da aufgrund der Covid-19-Beschränkungen Naturführungen nur für eine Kleingruppe (bis 10 Personen) durchgeführt werden: Büro Naturschutzbund OÖ, Telefon: +43 732 / 77 92 79 oder Email: oberoesterreich@naturschutzbund.at

Anmerkung: Falls vorhanden - Bitte Taschen- oder Stirnlampen mitnehmen!

Die Veranstaltung wird gefördert vom Land Oberösterreich, Abteilung Naturschutz.  

.