Publikationen

Chronik des | naturschutzbund | Burgenland

Ganze zehn Jahre war das Burgenland alt, als im Jahr 1931 der „Burgenländische Heimat- und Naturschutzverein“ gegründet wurde. Während der schwierigen Nachkriegsjahre unter russischer Besatzungszeit musste er aufgelöst werden, ist aber schon 1961 wiedererstanden und wurde 1968 in „Burgenländischer Natur- und Heimatschutzverein“ umbenannt. Zwischen den schwierigen Anfangsjahren und seinen heutigen Vorzeigeerfolgen im Naturschutz liegen zahllose Bemühungen um die Erhaltung der burgenländischen Naturschätze. Heute, nach 80 Jahren, bildet der Naturschutzbund Burgenland eine der wichtigsten Säulen in der Erhaltung der burgenländischen Naturlandschaften. Einer der wichtigsten Meilensteine in seiner langen Geschichte war der Schutz des Neusiedler Sees und des Seewinkels und damit verbunden die Gründung des Instituts für Naturschutz
 
Die Chronik des Naturschutzbundes Burgenland, die anlässlich des 80-jährigen Bestehens der Landesgruppe erschienen ist, ist ab jetzt im Büro ab einer Spende von 15€ unter burgenland@naturschutzbund.at oder unter 0664/ 845 30 48 erhältlich.
 
 

Bildband „Wildes Burgenland - Unser Erbe an die nächste Generation"

Wozu brauchen wir Naturlandschaften? Gibt es überhaupt noch Wildnis bei uns? Was nützt uns diese?

Der Biologe und Fotograf Manfred Fiala hat sich im Burgenland auf die Suche nach den letzten noch intakten Naturlebensräumen gemacht und zeigt diese Region von einer für viele ungewohnten Seite

Der Bildband ist im Naturschutzbund Büro erhältlich:
ab einer Spende von 29,90€ (+4€ Versand) unter burgenland@naturschutzbund.at oder unter 0664/ 845 30 48

Zeitschrift "Natur und Umwelt im pannonischen Raum"

Einfach Mitglied werden und die interessante Zeitschrift beziehen.

Hier kurz die attraktiven Leistungen seitens der Landesgruppe Burgenland des ÖNB: Vollmitglieder (24 Euro/Jahr) erhalten 4 x pro Jahr die Zeitschrift „Natur und Umwelt im Pannonischen Raum", sowie 4 x pro Jahr die in ganz Österreich erscheinende Zeitung „Natur und Land" des ÖNB. Mitglieder, die 12 Euro im Jahr bezahlen (Schüler, Studenten, Präsenzdiener, Pensionisten) bekommen nur die Zeitschrift "Natur und Umwelt".
Der Mitgliedsbeitrag beträgt 24,00 EUR pro Jahr, als Dankeschön wird Ihnen die neue erschienene Vogelstimmen CD gratis zugeschickt.

Wir freuen uns schon auf Ihre Anmeldung :)

Österreichs Perlen am Grünen Band

Zum "Grünen Band" hat sich der ehemalige Grenzstreifen am "Eisenen Vorhang"zwischen Ost und West entwickelt. Heute reicht er über 8000km von Skandinavien bis ans Schwarze Meer und birgt eine Vielzahl naturschutzfachlich wertvoller Naturlandschaften, insbesondere in Nationalparken und Naturparken.

Erhältlich ist das Buch gegen eine Spende von € 12,- im Sekretariat des Naturschutzbundes Burgenland:
Esterhazystr. 15, 7000 Eisenstadt
Tel: 0664/845 30 DW 48 od. 47 oder burgenland@naturschutzbund.at

Waldhandbuch

Einen Meilenstein in der Realisierung der von der EU propagierten Waldumweltmaßnahmen stellt das Projekt "Außernutzungsstellung von Altbäumen" zur Erlangung der Erhaltungsziele in Natura 2000-Gebieten dar.

Begleitet wird dieses Projekt von dem beigefügten Handbuch, das die notwendigen Hintergrundinformationen über die Funktion und Ökologie unserer Wälder vermittelt und auf die entsprechenden Zusammenhänge hinweist.

Erhältlich ist das Buch kostenlos im Sekretariat des Naturschutzbundes Burgenland:
Esterhazystr. 15, 7000 Eisenstadt
Tel: 0664/ 845 30 DW 48 od. 47

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …