vielfaltleben unterstützte den Einsatz für die Biodiversität in vier Netzwerkgemeinden

Gemeinden sind wichtige Partner im Natur- und Umweltschutz. Sie entscheiden wie naturnah Weg- und Straßenränder, Verkehrsinseln, Parks und Schulhöfe, ja Friedhöfe gestaltet werden und ob es ausreichend Naturlebensraum wie artenreiche Hecken, blühende Wiesen und natürliche Gewässer im Gemeindegebiet gibt. Um gemeinsam mehr zu erreichen, haben sich österreichweit bereits 145 Gemeinden im vielfaltleben Gemeindenetz zusammen geschlossen.

© Elisabeth Zottl-Paulischin

Die Biodiversitätskampagne  vielfaltleben des Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus gemeinsam mit I naturschutzbund I und vielen Partnern hat es sich zum Ziel gesetzt, Gemeinden bei ihrem Einsatz für die Natur aktive Hilfestellung zu geben: bis August 2018 wurden vier Netzwerkgemeinden mit je € 5.000 bei der Umsetzung Ihrer Vorhaben unterstützt.

Diese Aktivitäten sind genau so vielfältig wie nachhaltig: Irdning-Donnersbachtal (Stmk) errichtete einen Schaugarten für Biodiversität, Regau (OÖ) setzte auf naturnahe Bepflanzung seiner Ortsumfahrung, Eisenstadt (Bgl) säte 5.000m² Schmetterlingswiesen und in Königsstetten (NÖ) drehte sich in den letzten Monaten alles um den Schutz der Schwalben.

vielfaltleben ist eine Kampagne des Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus BMNT und des
| naturschutzbund | Österreich in Kooperation mit birdlife Österreich, UWD und WWF. Gefördert durch Mittel von Bund und EU. 

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …