Grand Prix der Biodiversität: 5.000 Euro für Ihre Umsetzung

Ziel ist es, Projekte in ganz Österreich anzuregen und auszuzeichnen, die sich für den Schutz, die Aufwertung und den Erhalt von bedrohten Pflanzen- oder Tierarten oder Lebensräumen einsetzen.

Vereine, Initiativen, Institutionen, Betriebe, Schulen - alle, die einen Beitrag zur Förderung der Biodiversität in Österreich leisten können, sind eingeladen, ihre Projekte beim größten nationalen Artenschutz-Wettbewerb einzureichen.

Hier einige Beispiele die in der Umsetzung unterstützt werden können:

  • Aufstellung und Betreuung von Amphibien-Zäunen
  • Bau oder Revitalisierung von Feuchtbiotopen
  • Errichtung von Trockensteinwänden für Reptilien
  • Hilfestellungen für Gebäudebrüter
  • Anbringung von Nistkästen und Nützlingshotels
  • Renaturierungen von Gewässerrändern
  • Entsiegelung von Flächen, um Naturschutz zu fördern
  • Neuschaffung oder Umwandlung von Wildblumenwiesen
  • Biotoppflegemaßnahmen
  • Ankauf von Geräten für schonende Unkrautregulierung oder Gewinnung von Saatgut
  • Pflanzung von heimischen Bäumen und Sträuchern
  • Auch bewusstseinsbildende Maßnahmen wie die Anlage von Naturlehrpfaden oder Bildungs- Maßnahmen in Kindergärten und Volksschulen, eine Anlage von Naschgärten oder Müllsammelaktionen im Gemeindegebiet können eingereicht werden, sie sind jedoch nicht Hauptziel dieses Wettbewerbs.

 

Im Rahmen des Grand Prix der Artenvielfalt gibt es nicht nur finanzielle Auszeichnung und Anerkennung, sondern auch naturschutzfachliche sowie mediale/kommunikative Begleitung der prämierten Projekte: So werden Vertreter*innen der Einrichtungen, deren Projekte ausgezeichnet werden, zu zwei Online-Seminaren eingeladen. Hier erfahren sie von praxiskundigen Expert*Innen mehr zu den Möglichkeiten Naturschutz in den Regionen zu fördern und umzusetzen. Darüber hinaus erhalten die Siegerprojekte auch Unterstützung in der Öffentlichkeitsarbeit. So können diese in weitere Folge auch zum Nachmachen anregen.

Bewerben können sich alle Vereine, Initiativen, Institutionen, Betriebe, Schulen etc. mit einem Projekt, das einen wirkungsvollen Beitrag zur Förderung der Biodiversität leistet und bis 30. September 2021 beim Naturschutzbund Österreich eine vollständige Einreichung abgegeben haben.

Einreichung

 
Teilnahmebedingungen:
Bewerben können sich alle Vereine, Initiativen, Institutionen, Betriebe, Schulen etc die einen Beitrag zur Förderung der Biodiversität leisten und bis 30. September 2021 beim Naturschutzbund Österreich eine vollständige Einreichung abgegeben haben und die rechtlichen Bedingungen und Datenschutzbestimmungen akzeptiert haben. Die Einreicher der ausgewählten Projekte werden per Mail bzw. telefonisch verständigt. Eine Barablöse ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Einsender sind einverstanden, dass ihre Daten für Informationszwecke und ihre eingereichten Unterlagen mit Nennung des Autors unentgeltlich für Zwecke des Naturschutzbundes verwendet werden.

.

Dieses Projekt wird durch den Biodiversitätsfonds des Bundesminsiteriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie gefördert.

.