NATURSCHUTZBUND Österreich > Home

Willkommen beim | naturschutzbund |

Der | naturschutzbund | ist ein gemeinnütziger, unabhängiger Verein, in dem alle naturliebenden Menschen willkommen sind. Wir sind eine lokal verankerte Naturschutzorganisation mit überregionalem Konzept: Höchst aktive Landes-, Bezirks- und Ortsgruppen setzen sich gemeinsam mit dem Bundesverband seit 1913 für die dauerhafte Erhaltung unserer Natur und ihrer Vielfalt ein.

 

Kann ein Einzelner überhaupt etwas bewirken? Aber sicher! Das beweisen viele engagierte NaturschützerInnen mit ihren Erfolgen. Unter dem Motto "und es lohnt sich doch" haben wir uns auf die Suche nach NaturschützerInnen und "ihren" Erfolgen gemacht - entstanden sind wunderbare Portraits!

 

Eberhard Stueber - Krimmler Wasserfaelle   Wolfgang und Erika Retter - Isel   Hildegard Breiner - erneuerbare Energie

28.10.2014 von Tobias Holub (Kommentare: 0)

„vielfaltleben-Champion“: Engagierteste Naturschützer ausgezeichnet

V.l.n.r.: Gemeindebundpräsident Helmut Mödlhammer, Laudator Bgm. Franz Wagner, Waltraud Müller, Umweltminister Andrä Rupprechter, Naturschutzbund-Präsident Roman Türk © Robert Strasser
Waltraud Müller aus Klaffer am Hochficht in Oberösterreich wurde als vielfaltleben gemeinde champion 2014 ausgezeichnet © Robert Strasser

Vielfalt ist Leben - eine intakte und artenreiche Natur ist die Grundvoraussetzung dafür. Viele Menschen setzen sich deshalb für biologische Vielfalt ein und bringen auch andere zum Umdenken. Im Rahmen der vielfaltleben-Kampagne des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) wurde gemeinsam mit Gemeindebund und | naturschutzbund | der vielfaltleben-Champion gesucht.

 

Weiterlesen …

15.10.2014 von Tobias Holub (Kommentare: 0)

Mehr Kürbiskerne durch Gartenhummeln

Hummel bei der Kürbisbestäubung © Bernd Strauß
Hummel bei der Kürbisbestäubung © Bernd Strauß

Kürbisse werden hervorragend von Hummeln bestäubt. Deshalb befasst sich ein wissenschaftliches Projekt mit der Erforschung des Einflusses von Hummeln auf den Ertrag des steirischen Ölkürbisses. Dabei werden die Erträge von Feldern in naturferner und naturnaher Umgebung verglichen, um den Erfolg messen zu können. Nach einem Projektjahr gibt es nun überraschende Ergebnisse.

Weiterlesen …

20.10.2014 von Michaela Groß (Kommentare: 0)

Eine fulminante Tagung zu brennenden Themen

Tagungsteilnehmer
© Heidi Kurz

Am 17. Oktober 2014 veranstaltete der | naturschutzbund | mit Unterstützung des Landes Oberösterreich im OÖ. Kulturquartier die Tagung „Verschandelt Österreich?“. Hochkarätige Referentinnen und Referenten nahmen sowohl den Verbrauch unserer Landschaft als auch den wachsenden Hunger nach Energie kritisch unter die Lupe.

Weiterlesen …

19.10.2014 von Julia Kropfberger (Kommentare: 0)

Klaub'm mas zam -72 h ohne Kompromisse im Naturpark Obst-Hügel-Land

Die Teilnehmer der Aktion "Klaub'm mas zam - 72h ohne Kompromisse im Naturpark Obst-Hügel-Land“

Alljährlich verrotten tonnenweise Äpfel und Birnen auf Oberösterreichs Streuobstwiesen, weil es sich für die Besitzer nicht lohnt, das Obst zu klauben. Vielfach fehlen einfach Zeit und Verwertungsmöglichkeiten bzw. die Besitzer sind aufgrund des Alters nicht mehr in der Lage, das Obst zu sammeln.

Weiterlesen …

12.10.2014 von Julia Kropfberger (Kommentare: 0)

Eindrücke vom "Tag der alten Obstsorten" am 11. Oktober 2014 in Atzbach

Tag der alten Obstsorten © J. Kropfberger
Tag der alten Obstsorten © J. Kropfberger

Am „Tag der alten Obstsorten“ von | naturschutzbund | Oberösterreich und BIO Austria OÖ. am 11. Oktober bei der Bio-Mostschänke Weißenböck in Atzbach waren mit Kronprinz Rudolf, Gräfin von Paris und Kaiser Alexander nicht die Mitglieder der europäischen Adelshäuser gemeint. Vielmehr sind das die klingenden Namen dreier von einer Vielzahl alter Obstsorten.

Weiterlesen …

09.10.2014 von Michaela Groß (Kommentare: 0)

Last-Minute-Flug in den Süden

Wespenbussard
Wespenbussard © Konrad Langer

Deutlich geschwächt und abgemagert wurde ein junger Wespenbussard Anfang September bei der Dragonerkaserne in Wels gefunden und von der Tierrettung, Herrn Grünzner, zur Pflege in die Greifvogel- und Eulenschutzstation OAW des Naturschutzbundes Oberösterreich gebracht.

Weiterlesen …

Weitere Meldungen aus den Bundesländern

| naturschutzbund | Vorarlberg (03.10.2014):
Gedanken zum Klimawandel
| naturschutzbund | Oberösterreich (01.10.2014):
Das Gewöhnliche Pfaffenhütchen
| naturschutzbund | Oberösterreich (29.09.2014):
Eine Green-Belt Konferenz schreibt Geschichte
| naturschutzbund | Salzburg (18.09.2014):
Mönchsberggarage & Naturschutz
| naturschutzbund | Vorarlberg (15.09.2014):
Auwaldstudie - Veranstaltungen