Woche der Artenvielfalt in Oberösterreich

Ausflug in die Vergangenheit 
Oberösterreich 
Wir durchqueren den Naturpark und erkunden, wie die vielfältige Kulturlandschaft entstand und wer sie gestaltete. In der Vergangenheit waren intakte Waldränder mit Hasel und Birke bedeutende Materiallieferanten für das alte Handwerk am Hof. Wir lernen, was aus den verschiedenen Gehölzen hergestellt wurde und üben uns in traditionellen Arbeitstechniken wie der Haselbearbeitung auf der Hoanzl-Goaß.

Naturpark ist ein buntes Mosaik aus Wiesen, Wäldern, Feldern und Landschaftselementen.
Am Beginn steht eine spannende Wanderung durch den Naturpark Mühlviertel, bei der die Entstehung unserer Kulturlandschaft und deren Wandel im Lauf der Zeit veranschaulicht werden. Welche Elemente bestimmen das Landschaftsbild im Naturpark? Wer gestaltet die Landschaft?

In der Vergangenheit ging der Mensch sehr achtsam mit der Natur um. Er baute seine Häuser mit den Steinen vor Ort und nutzte die Gehölze aus der Umgebung, um Arbeitsgeräte und Gebrauchsgegenstände herzustellen. Aus diesem Grund waren die heimischen Gehölze wichtig. „Steinkobeln"€œ und intakte Waldränder mit Hasel und Birke erfreuen nicht nur unser Auge sondern hatten ihre Bedeutung als Materiallieferanten für das alte Handwerk am Hof. Wir lernen, wofür die verschiedenen Gehölze genutzt wurden und was daraus hergestellt wurde.

Wie in alten Zeiten können die Teilnehmer im urigen Ambiente des 400 Jahre alten Großdöllnerhofes diese traditionellen Arbeitstechniken ausprobieren: Werkeln auf der Hoanzl-Goaß, u.v.m.

Preis:
Erwachsene 7.00 Euro (p.P.)
Kinder (bis 14 Jahre) 5.00 Euro (p.P.) 
  
 
  
NATURSCHAUSPIEL__28.png
NATURSCHAUSPIEL 
25.05.2019 
14:00 
17:00 
Mitmachaktion 
Rechberg 1 
4324 Rechberg 
Ja 
Kinder willkommen 
Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …