Badesalz selber machen

© Sonja Vargyas

Material:

Gläser mit Verschluss (z.B. Joghurtgläser, Aufstrichgläser usw.)
Bänder (z.B. Geschenkbänder oder Wolle)
Meersalz (biologisch)
Kräuter und Blüten (biologischer Anbau bzw. Eigenanbau)

Anleitung:

Jetzt im Spätsommer kann man wunderbar Kräuter und Blüten ernten. Je nach Laune und Geschmack kannst du verschiedene Kräuter und Blüten für dein Badesalz verwenden.

. Rosenblätter (oder Rosenknospen) – duften herrlich
. Lavendel – ist entspannend
. Rosmarin – ist belebend
usw.

Blüten und Blätter müssen vorher gut getrocknet werden.
Gläser gut auswaschen und trocknen. Dann füllt man abwechselnd Meersalz und Kräuter oder Blüten in die Gläser. Das Meersalz und die Kräuter (Blüten) nach jeder Schicht etwas andrücken. Wenn das Glas voll ist, verschließen und eine Schleife dranbinden.


Dieses Badesalz muss nicht in der Schublade verstaut werden, sondern ist einfach hübsch anzusehen und somit auch als Geschenk wunderbar geeignet!

ACHTUNG: Bei Verwendung auf alle Fälle das Badesalz mit den Kräutern in ein kleines Leinensäckchen füllen, und gut verschließen (damit nicht der Abfluss beim Ablassen des Wassers verstopft wird).

  Bastelanleitung         

 

Zurück