Empfang zum Internationalen Tag der Mutter Erde

Umweltgeschichte: Umgang mit naturaler Dynamik als gesellschaftliche Herausforderung

Ob es um die Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit geht oder um den Umgang mit der Hochwassergefahr durch Flüsse, die Dynamik der Natur stellte und stellt Gesellschaften vor große Herausforderungen. Terrassierte Hänge, Steinmulchungen auf windgefährdeten Ackerflächen, Dämme und Kanäle sind unter den vielfältigen materiellen Zeugen des Umgangs damit. Das menschliche Bedürfnis nach Stabilität hat immer wieder zum Gegenteil geführt, zu Nebenwirkungen, durch die Dynamiken sogar verstärkt wurden. Nicht zuletzt haben wir die Stabilität des Weltklimas durcheinandergebracht und müssen nun mit verstärkter Dynamik leben. Was der Blick in die Geschichte für den Umgang mit der Herausforderung naturaler Dynamik leisten kann, stellt Univ. Prof. Ing. Dr. phil. Verena Winiwarter in diesem Vortrag vor.

Wir bitten um Anmeldung bis spätestens Mittwoch, 18. April unter: www.veranstaltungen.fhv.at

Wir empfehlen aus umwelt- und gesellschaftspolitischen Überlegungen die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln vorzunehmen. Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie unter: www.fhv.at

Veranstalter: FH Vorarlberg, Verein KONSUMENTENSOLIDARITÄT–JETZT, Naturschutzbund Vorarlberg, Bodensee Akademie, Klimabündnis Vorarlberg und weitere Organisationen.

 

Ort: Foyer FH Vorarlberg

Datum:

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …