Aufhören - Vorarlberger Aktionen zur Weltklimakonferenz

Aufhören, damit Veränderung möglich wird!

Begleitend zur 27. UN-Weltklimakonferenz in Ägypten planen Vorarlberger Organisationen im Netzwerk "Aufhören" verschiedene Aktionen und Veranstaltungen:

  • Ökumenisches Politisches Nachtgebet
    mit einer Ansprache von Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb
    November 2022 19 Uhr Dornbirn St. Martin

  • Schweigemarsch zum Landhaus in Bregenz und Mahnwache Klimanotstand
    November 2022 ca. 20.30 Uhr im Anschluss an das Politische Nachtgebet von Dornbirn St. Martin weg

  • Fasten und Beten für einen einfacheren Lebensstil
    nach eigenem Ermessen

  • Fleischfasten gegen den Hunger
    nach eigenem Ermessen (Flyer)

  • Im Vorfeld: Gesellschaftspolitischer Stammtisch
    Oktober 2022 zum Thema AUFHÖREN

Weitere Infos zu allen Veranstaltungen der Reihe "Aufhören": www.kath-kirche-vorarlberg.at/welthaus

 

Foto © Akil Mazumder / pexels.com

 

Zu diesem Gemeinschaftsprojekt laden ein:

Welthaus Vorarlberg, Evangelische Kirche Vorarlberg, Katholische Kirche Vorarlberg, Internationaler Versöhnungsbund Österreichischer Zweig, Umweltbeauftragte Österreichs, Internationaler Bodensee Friedensweg und | naturschutzbund | Vorarlberg

Weitere Infos zur Aktion "Aufhören": www.kath-kirche-vorarlberg.at/fairleben

Warum der Titel AUFHÖREN? Um die anstehenden weltweiten gesellschaftlichen Herausforderungen bewältigen zu können, braucht es in verschiedenen Bereichen (globales Wirtschaftsmodel, Geldsystem, Energiepolitik, Handelssystemen, Ressourcengewinnung und Verteilung, Umweltstandards, …) Veränderungen und Kurskorrekturen. Mit manchem, was wir gewohnt sind zu tun, müssen wir schlicht und einfach AUFHÖREN, anderes benötigt eine Mäßigung. Dazu kann es helfen auch einmal innezuhalten, damit ein neuer Weg eingeschlagen und eine neue Kultur entwickelt werden kann.

AUF-HÖREN bedeutet eben auch hinhören, um gemeinsam neue Wege und Lösungen zu finden.

Datum:

Zurück

.