Vereinsreise 2020 ins westliche Deutschland

Palmengarten Frankfurt, pixabay

Die Vereinsreise des Naturschutzbundes NÖ findet 2020 vom 5. bis 12. September statt und führt in vier Bundesländer Deutschlands. Die Reise wird Dr. Peter Sziemer leiten.

Der erste Höhepunkt ist das Nördlinger Ries, der große Meteoritenkrater in Bayern mit der mittelalterlichen Stadt Nördlingen mitten im Krater. Das nächste Ziel ist die Weltnaturerbestätte Messel, wo bis 1971 Ölschiefer abgebaut wurde. Heute ist die frühere Grube ein artenreicher Lebensraum. In dem ehemaligen Kratersee versanken vor 48 Millionen Jahren bei Gasausbrüchen viele Tiere, die dank der speziellen Fossilisation perfekt erhalten geblieben sind, teilweise sogar mit Zeichnungsmustern, Haaren, Federn und Farben. Im angeschlossenen Informationszentrum erfährt man alles Wissenswerte über die Welt des Eozäns und über die spezielle Präparationsmethoden, die diese sehr fragilen Fossilien erfordern.

Messelfossilien sehen wir auch im Hessischen Landesmuseum Darmstadt und im Senckenberg-Museum in Frankfurt, dem größten Naturkundemuseum Deutschlands. In Frankfurt darf natürlich ein Besuch des berühmten Frankfurter Zoos nicht fehlen, den Bernhard Grzimek 1945 – 1974 als Direktor leitete. Auch den 1871 privat gegründeten Palmengarten (botanischen Garten) mit seinen historischen Glashäusern von 1905 werden wir erkunden. Zwischendurch gibt es Wanderungen in kleineren Schutzgebieten am Rhein, wie z. B. das Auengebiet Reißinsel bei Mannheim.

Damit die Kultur nicht zu kurz kommt, besuchen wir in Darmstadt die Mathildenhöhe, die schönste Jugendstilanlage Deutschlands, an der auch Joseph Maria Olbrich mitgewirkt hat. Schon unter den Kelten bestand die Stadt Worms am Rhein unter dem Namen Borbetomagus. Der prachtvolle spätromanische Dom aus rotem Sandstein allein rechtfertigt die Stadtbesichtigung. Auch Speyer war zuerst keltisch, dann germanisch und römisch und ist für seinen Dom, eines der bedeutendsten romanischen Bauwerke Europas, berühmt.

So wie in Worms und Speyer genießen wir auch in Heidelberg eine kundige Stadtführung, bevor wir auf der Rückfahrt über Solnhofen in Bayern nochmals eine berühmte Fossilienfundstätte, diesmal aus dem Jura, aufsuchen.

Anmeldung unter noe@naturschutzbund.at /01-402 93 94

 Plan für die Vereinsreise 2020 (325KB)

 

Datum:

Zurück