Exkursion u. Ausstellung Gewässer im Weinviertel

Hans-Martin Berg

Die Weinviertler Gewässer stehen im Zentrum unseres LEADER Projektes "Naturschätze im zentralen Weinviertel". Bis zu den großen Meliorierungen war das Weinviertel eine von Feuchtgebieten geprägte Landschaft. Heute ist es eine intensiv agrarisch genutzte Kulturlandschaft in der man nach Fließgewässern und Feuchtwiesen suchen muss. Sehr oft sind die Fließgewässer zu "Gränen" degradiert, begradigt und bis hart an die Ufergrenze von landwirtschaftlich genutzten Flächen eingeengt. Auch die oft sehr naturferne Gewässer-Uferpflege setzt ihnen zu. Die Folge ist, dass sie ihrer Aufgabe als ökologisch bereichernde Wasseradern einer Landschaft und als Lebensraum zahlreicher Arten kaum noch erfüllen können. Aber da und dort sind noch Feuchtgebiete und auch Abschnitte mäandrierender Fließgewässer zu finden. Bei unserer Exkursion werden wir uns auf die Suche nach ihnen machen.

Am späteren Nachmittag wird die Ausstellung des Kunst- und Kulturkreis Wullersdorf (KUK) zum Thema „Wasser im Weinviertel“ eröffnet. Zahlreiche Künstler*innen des Vereins setzen sich künstlerisch mit dem Thema auseinander. Ausgestellt werden Skulpturen, Bilder, Fotografien, Installationen und mehr. Die Zusammenarbeit mit den Künstlerinnen und Künstlern ermöglicht uns die Beschäftigung mit dem so wichtigen Thema auf eine sehr neue, bereichernde Art und Weise.

Damit werden wir am Vormittag die Biodiversität an Weinviertler Gewässern erkunden, und uns am Nachmittag - nach einer Stärkung am Hauptplatz von Wullersdorf - gemeinsam mit dem KUK Wullersdorf die Ausstellung beim Stiegenwirt in Wullersdorf, der Galerie des Kunst- und Kulturkreises Wullersdorf, eröffnen.

  • Führung der Exkursion: Johannes Hohenegger (Vogelfauna), Florian Bayer (Libellen), Sarah Gross (Makrozoobenthos)
  • Treffpunkt: 9:50 Uhr Bahnhof Hetzmannsdorf-Wullersdorf
  • Anreise: 9:11 Uhr von Wien Florisdorf mit REX3 (Richtung Znojmo)

 

Vernissage: 18:00 Uhr Galerie Stiegenwirt Wullersdorf, Abt.Karl-Straße 205  - mit Eröffnungsworten von Thomas Wrbka - Präsident | naturschutzbund |

 

Zugfahrer*innen bitten wir um Anmeldung

Datum:

Zurück

.