Zwei Österr. EUROSOLAR-Preise 2019 nach Vorarlberg

(EUROSOLAR) Preisträger/in 2019: Hildegard Breiner und Tobias Ilg

In Wien wurden kürzlich die Österreichischen EUROSOLAR-Preise 2019 verliehen. Die vom BmVIT (Bundesministerium für Verkehr, Infrastruktur und Technologie) unterstützte Jury hat in diesem Jahr gleich zwei Preise nach Vorarlberg vergeben. In der Kategorie für Spezielle Unternehmen an Tobias Ilg vom Energiehof Ilg in Dornbirn mit seiner ausgeklügelten, umfassend ganzheitlichen und zukunftsfitten Umsetzung der erneuerbaren Energien. 

Mit dem „Sonderpreis für besonderes persönliches Engagement“ wurde die Vorarlberger NATURSCHUTZBUND-Obfrau Hildegard Breiner aus Bregenz für ihr Lebenswerk „Vom Neinsagen zum Trendsetten“ ausgezeichnet.

Der EUROSOLAR-Preis ist einer der prestigeträchtigsten Preise auf dem Gebiet nachhaltiger Energieprojekte und wird seit 1994 jährlich in allen Mitgliedsländern der „Internationalen Vereinigung für das Solare Zeitalter“ weltweit vergeben.

Bei EUROSOLAR Austria fand die Preisverleihung im noblen Rahmen des Naturhistorischen Museums statt. Zugleich wurde das 30-jährige Bestehen gefeiert. Bereits bei der Gründungsversammlung 1989 war Vorarlberg mit einer kleinen Delegation unter  Franz-Viktor Breiner aus Bregenz beteiligt.

Die Infoproschüre mit allen Preisträgern 2019 finden sie hier

 

 

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …