TV-Dokumentation „Mehr als Moor“

Fohramoos © umg

Vorarlberg ist nicht nur ein Land der Berge und Seen, sondern auch ein Land der Moore. Über 1500 Moore und Teilmoore, ein Viertel aller Moorkomplexe Österreichs, befinden sich im westlichsten Bundesland. Insgesamt sind es über 7100 Hektar. Es sind Lebensräume für seltene Pflanzen und Tiere, Wasserspeicher und wertvolle Naherholungsgebiete für uns Menschen. Das Moorwiesenvögelchen, ein seltener Schmetterling, das Braunkehlchen und die sibirische Winterlibelle kommen österreichweit fast ausschließlich in einem der Vorarlberger Moore vor. Zu den größten Moorkomplexen zählt das Rheindelta, Lebensraum für tausende Vögeln. Beim Wiegensee, das ist ein Moorkomplex im Hochgebirge des Montafons, sind verschiedene Stufen der Verlandung zu sehen. Die Dokumentation "Mehr als Moor" zeigt die Einzigartigkeit dieser wunderbaren Landschaftsformen und lässt die Menschen zu Wort kommen, die sich um ihre Erhaltung bemühen.

Die Dokumentation „Mehr als Moor“ steht Interessierten noch 7 Tage nach dem Sendetermin am Sonntag, 22.11.16.30 h auf ORF 2 auf der ORF-Mediathek zum Nachsehen zur Verfügung.

 

 

Zurück