Jetzt unterschreiben: Nachdenkpause für die Landesgrünzone

Im Juni forderte eine breite Allianz aus 14 Organisationen, darunter der | naturschutzbund | Vorarlberg, eine Nachdenkpause für die Grünzone. Keine weiteren Herausnahmen von Flächen für 5 Jahre bis die Beschlüsse des Raumbilds umgesetzt sind und der Zustand der Grünzone im Detail analysiert ist.

Die Rückmeldung des Landes war mager. Ein Brief von Landesrat Rüdisser, in dem er aber nicht auf unsere Argumente eingeht, sondern klarstellt, dass es keine Nachdenkpause geben wird.
Anfang der 1970er Jahre war in Vorarlberg schon einmal eine Phase, in der der Umgang mit Grund und Boden heiß diskutiert wurde. Was hat man damals gemacht: Eine Nachdenkpause. Ein Ergebnis davon ist nun die Landesgrünzone. Vor dem positiven Volksentscheid in der Schweiz wurde ebenso eine Nachdenkpause eingelegt: 5 Jahre lang wurden gar keine Bauflächen mehr gewidmet.
Was früher ging, was bei unseren Nachbarn funktioniert, soll nun wieder Spielräume und Zeit zum Nachdenken geben: Wir müssen der Grünzone eine Verschnaufpause gönnen und uns eine Nachdenkpause.

Da 14 Organisationen anscheinend nicht genug sind, sammeln wir Unterschriften.

BITTE unterschreibt die Online-Petition hier
www.openpetition.eu/at/petition/online/nachdenkpause-fuer-die-landesgruenzone

Oder ladet Euch dieses Unterschriftenblatt herunter, druckt es aus und sammelt in Eurer Umgebung möglichst viele Unterschriften.
https://www.bodenfreiheit.at/files/bodenfreiheit/Dokumente/Oeffentliche%20Dokumente/Unterschriftenliste.pdf

Schickt ein gut lesbares Foto des ausgefüllten Blattes dann an moratorium@bodenfreiheit.at

Wir brauchen mindestens 5.000 Unterschriften, um gehört zu werden. Bitte helft mit, dieses Ziel zu erreichen.

Pressekonferenz der Organisationen © Allianz für Bodenschutz

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …