40 Jahre Zwentendorf Widerstand für die Zukunft

Austellung im Landhaus Bregenz © H.Breiner

Eine der größten Protestbewegungen in Österreich gipfelte in der Volksabstimmung vom 5. November 1978 mit der hauchdünnen Ablehnung der Inbetriebnahme des fertig gebauten AKW Zwentendorf.

Vorarlberg war dabei mit knapp 85 % NEIN-Stimmen das Zünglein an der Waage. Das betriebsbereite Atomkraftwerk ging nie in Betrieb.

Eine Wanderausstellung zum 40. Jahrestag (siehe Foto) soll an die denkwürdige Richtungsentscheidung erinnern. Sie widmet sich aber nicht nur der Rückschau auf den historischen Widerstand der Bevölkerung, sondern auch dem, was daraus entstanden ist. Aus dem „wichtigsten NEIN unseres Lebens“ entwickelte sich die Bewegung hin zur Energiewende und zu neuen erneuerbaren Energien. Es wird aber auch aufgezeigt, welche Folgen uns erspart geblieben sind.

Die einzigartige Gestaltung mit großen Bannern und Archivalien aus der „Sammlung Breiner“ (die sich bereits als Vorlass im Landesarchiv befindet) stammt vom Grafiker und Ausstellungsmacher Stefan Gassner, kuratorisch beraten von Kathleen und Rudolf Sagmeister (KUB).

Die Ausstellung wird ein Jahr lang an ausgewählten „Öko-log-Schulen“ und verteilt auf das ganze Land zudem an besonderen Orten zu Gast sein, beispielsweise auch im Illwerke/vkw-Hauptverwaltungsgebäude in Vandans. Termine und Orte werden jeweils in den nächsten Infoblättern bekanntgegeben.

Die Eröffnung der ersten zweiwöchigen Ausstellungsperiode im Landhausfoyer in Bregenz nahmen am 5. November Landeshauptmann Markus Wallner und die Landesräte Johannes Rauch und Christian Gantner vor. Spannende Beiträge gab es von den Zeitzeugen Hildegard Breiner, Willi Sieber und Ulrich Gaul Gabriel. Stimmig dazu führte der Musikverein Fluh das von ihm (nach dem GAU von Fukushima) in Auftrag gegebene Konzert für Blasmusik auf: „Nuclear Power“ von Otto M. Schwarz.

„Als Überraschung des Abends“ ehrte Landeshauptmann Markus Wallner, nach einer berührenden, sehr persönlichen Laudatio, Hildegard Breiner für ihr Lebenswerk mit dem Silbernen Ehrenzeichen des Landes Vorarlberg. Die überaus zahlreichen Gäste im Montfortsaal erhoben sich spontan zu Standing Ovations und stürmischem Beifall.

Fotos:
links: LH Wallner überreicht Hildegard Breiner Orden und Urkunde© VLK A. Serra
rechts: Musikverein Fluh mit Kapellmeister Wolfram Öller, LH Wallner und LR Gantner © VLK A. Serra

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …