Erfolg der Maßnahmen im Dornbirner Riedgebiet Seemähder-Hatlerdorf

Im Winter 2018/19 wertete die Stadt Dornbirn das Riedgebiet Seemähder-Hatlerdorf nach Vorschlägen von Mag. Jürgen Ulmer und Charly Hirschböck vom Naturschutzbund-Wiesenbrüterprojektteam mit Unterstützung der Umweltschutzabteilung des Landes Vorarlberg auf.

Die Gehölzentnahmen zeigten bereits in dieser Brutsaison Wirkung:
Zwei Braunkehlchen-Paare und ein Schwarzkehlchen-Paar besetzten 2019 auf der entbuschten Fläche Reviere und brüteten auch erfolgreich.

Braunkehlchen profitieren von den Entbuschungen im Riedgebiet Seemähder-Hatlerdorf © Josef Limberger

Zurück