Tatkräftiger Einsatz für Wildbienen

Gemeinsame Aktion von Naturschutzbund, Österreichischen Bundesforsten und Forstfachschule Traunkirchen

© Christine Pühringer

Am Weltbienentag setzte der erste Lehrgang der Forstfachschule Traunkirchen ein deutliches und aktives Zeichen für den Wildbienenschutz: Mit der Unterstützung von Naturschutzbund und Österreichischen Bundesforsten (ÖBf) waren die Schüler im Bundesforste-Revier Loibichl bei Mondsee tatkräftig im Einsatz. Es wurde geschwendet, gesägt, entastet und geschepst, 100 Wildsträucher als Bienennahrung wurden gesetzt und Insektennisthilfen im Großformat zusammengebaut und aufgestellt. Fachkundige Anleitung und alles, was man rund um Bienen & Blumen wissen muss, gab‘s vom Wildbienenexperten.

Ermöglicht wurde diese Aktion durch die engagierten Lehrer der Fachschule und die Einsatzfreude der interessierten Forstwarte von morgen, die sich auch von strömendem Regen nicht abhalten ließen. Die Österreichischen Bundesforste stellten als Gastgeber nicht nur die Fläche zur Verfügung, sondern auch Pflanzmaterial und „Man-Power“ und luden auch zur Jause. Vom Naturschutzbund gab´s eine umfangreiche Einführung zur Initiative NATUR VERBINDET* und zum Thema Wildbienen: Wie leben sie? Was brauchen sie? Wie können wir ihnen helfen? Wildbienen-Experte Johann Neumayer konnte alle Fragen ausführlich beantworten und zeigte vor Ort auch gleich, worauf es bei Bau und Standortwahl für Insektennisthilfen ankommt.

*Unsere Landschaft muss wieder bunter, vielfältiger und insektenfreundlicher werden. Mit dem NATUR VERBINDET Schwerpunkt  „Wild auf Bienen“ will der | naturschutzbund | bedrohten Insekten helfen und zum Wildbienenschutz motivieren. Die Bundesforste sind wichtiger Partner dieser Initiative.


Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …