Wer sieht beim Wandern und Bergsteigen eine Hummel? Bitte melden!

Werden Sie Hummelforscher! - Public Science für Bergsteiger

Grauweiße Hummel © Hans Neumayer
Grauweiße Hummel © Hans Neumayer

Über 25 Hummelarten besiedeln die österreichischen Alpen. Sie beleben die Bergwelt und zählen zu den wichtigsten Bestäubern der artenreichen Alpenflora. Über ihre Verbreitung existieren vor allem in den Gebirgen nur lückenhafte Daten. Gemeinsam mit dem Lebensmittelhändler Hofer ruft der Naturschutzbund nun zur Meldung von Hummelbeobachtungen auf und bietet gleichzeitig eine kostenlose Bestimmungshilfe dieser sympathischen Brummer an.

Gerade Bergwanderer und Bergsteiger sind in allen Teilen Österreichs unterwegs, sie sind naturbegeistert und darüber hinaus oft auch ausgezeichnete Fotografen. Nun hat der Naturschutzbund im Rahmen des gemeinsamen Bienenschutzfonds mit Hofer ein spezielles Service eingerichtet – und gleichzeitig eine Aufgabe für alle, die sich an der Hummelforschung beteiligen wollen: Im Forum von www.naturbeobachtung.at bieten Hummel-Experten ein Bestimmungsservice für fotografierte Hummeln an. Dort kann man die heimischen Hummelarten kennen lernen und gleichzeitig auch Wissenslücken der Experten über die Verbreitung der einzelnen Arten schließen.

Wenn auch Sie wissen wollen, welchem fliegenden Brummer Sie auf Ihrem Wanderausflug begegnet sind: Senden Sie Ihr Hummelfoto ein und erhalten Sie von den Experten des Hummelteams Auskunft, um welche Art es sich handelt. Wichtig ist nicht so sehr, ob das Tier am Bild völlig scharf ist, sondern ob die zur Bestimmung wichtigen Körperteile bzw. -farben sichtbar sind. Daher sind zwei oder drei Bilder aus verschiedenen Perspektiven auch bei mangelnder Detailschärfe oft besser als nur eines. Wichtig ist außerdem eine möglichst genaue Fundortangabe mit Höhendaten. Sobald die Hummelart von den Experten eindeutig bestimmt ist, können Sie diese im Meldebereich eintragen: Die von Ihnen gemeldeten Daten werden wissenschaftlich ausgewertet und vervollständigen das Bild über die Verbreitung der einzelnen Arten. Selbstverständlich werden alle Fotoautoren bei Veröffentlichung der Daten genannt. Werden Sie also Mitglied der  Hummel-Community!

Rückfragehinweis für Journalisten:
Mag. Dagmar Breschar, Pressesprecherin | naturschutzbund |
Tel. 0662 / 64 29 09-19, dagmar.breschar@naturschutzbund.at

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …