Strauch des Monats Oktober: Der Sanddorn

© Pixabay

Sie verschwinden zusehends aus unserer Landschaft und wären doch so wichtig: die Gebüsche. Als Lebensraum für Vögel, Insekten und Niederwild sind Büsche ebenso unverzichtbar, wie als Landschaftsgestaltungselemente, Sichtschutz und Windstopper. Der Naturschutzbund holt sie deshalb vor den Vorhang und stellt jeden Monat eine Art vor.

Der Strauch des Monats Oktober ist der Sanddorn!

Kleine Beere ganz groß: Mit seinem Vitamin-C-Gehalt verweist der Sanddorn sogar die Zitrone auf die hinteren Plätze! zudem enthält er Provitamin A, Vitamin B12 und Vitamin E, was ihn zu einer echten Vitaminbombe macht. Deshalb spielt er als Heilpflanze vor allem bei Vitaminmangel eine große Rolle.

Doch der dornige Strauch kann noch mehr: Als ausgesprochener Pionier befestigt der Sanddorn mit seinen Wurzeln den Boden, seine Wurzelknöllchen binden zudem Stickstoff. Im Garten- und Landschaftsbau wird er auch gerne als Heckenpflanze verwendet. Seine dornenbewehrten Äste bieten Vögeln Schutz, die Beeren sind darüber hinaus willkommene Nahrung.


Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …