Strauch des Monats Mai: Die Felsenbirne

© pixabay

Sie verschwinden zusehends aus unserer Landschaft und wären doch so wichtig: die Gebüsche. Als Lebensraum für Vögel, Insekten und Niederwild sind Büsche ebenso unverzichtbar, wie als Landschaftsgestaltungselemente, Sichtschutz und Windstopper. Der Naturschutzbund holt sie deshalb vor den Vorhang und stellt jeden Monat eine Art vor.

Der Strauch des Monats Mai ist die Felsenbirne!

Bescheidenheit ist ihre Sache nicht. Wenn die Felsenbirne im Frühjahr zu blühen beginnt, dann leuchtet der ganze Strauch im weißen Blütenkleid - ein üppiges Festmahl für Insekten. Und auch im Sommer gibt die Felsenbirne alles: Die Vögel haben sie zum Fressen gern, die kugelrunden und fast schwarzen Früchte mit den kleinen "Krönchen". Auch uns würden sie schmecken, wenn nur die Vögel nicht meistens schneller wären. Eine Felsenbirne im Garten oder auf dem Feld bringt in jedem Fall Freude!

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …