Passen wir auf unsere großARTIGE Umwelt auf!

Bunte Blumenwiese © Sonja Laimer
Bunte Blumenwiese © Sonja Laimer

Am 22. Mai ist der Internationale Tag der Biodiversität. Ein guter Anlass, um sich bewusst zu machen, in welcher bunten Welt wir leben. Vor allem aber auch, dass wir gut auf sie aufpassen müssen, dass das so bleibt, denn viele Tiere, Pflanzen und Lebensräume sind bedroht, appelliert der | naturschutzbund | anlässlich des weltweiten Gedenktags.

Gedenktage dienen dem Innehalten und der Besinnung. Der Internationale Tag der Biodiversität am 22. Mai lädt dazu ein, sich bewusst umzusehen, zu lauschen, zu riechen und zu schmecken, was die Natur alles an kleinen und großen Sensationen zu bieten hat – und daran zu arbeiten, damit uns das auch erhalten bleibt.

Denn eines ist klar: Wenn wir nicht umdenken und handeln, dann haben viele Pflanzen- und Tierarten keine Chance zum Überleben. Täglich verschwinden 150 Arten – für immer, auch direkt vor unserer Haustür. Weltweit sind rund 11.000 Tier- und Pflanzenarten stark gefährdet. Darunter nicht nur exotisch anmutende wie der Tiger, sondern auch fast die Hälfte aller Schmetterlinge und mehr als 30 Prozent der Vogelarten in Europa.

Inzwischen wird immer deutlicher, wie wichtig eine möglichst vielfältige Natur auch für uns Menschen ist. Für unser Wohlbefinden, für wirtschaftliche Belange, aber auch für unsere Gesundheit. So ist beispielsweise die Bestäubungsleistung von Wildbienen die Basis für eine erfolgreiche Landwirtschaft. Der Verlust von Arten hat aber auch bisher weit unterschätzte medizinische Auswirkungen, wenn damit etwa Arzneimittelbestandteile verloren gehen.

Artenschutzkampagnen und Schutzprojekte, wie sie der Naturschutzbund in den vergangenen Jahren immer wieder erfolgreich realisiert hat, haben den Erhalt der Artenvielfalt zum Ziel. Dabei geht es um direkte Schutzmaßnahmen ebenso wie um Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung der Bevölkerung. Letzteres Ziel verfolgt die vom Naturschutzbund ins Leben gerufene Woche der Artenvielfalt, die jedes Jahr rund um den Internationalen Tag der Biodiversität im Rahmen von vielfaltleben* stattfindet. Noch bis kommenden Sonntag werden in diesem Rahmen Österreich weit 250 Veranstaltungen zum Natur erleben angeboten. Teilnehmen kann jeder. Nähere Informationen und das tagesaktuelle Programm gibt es auf www.naturschutzbund.at/wda.

*vielfaltleben, die Artenschutzkampagne von Umweltministerium, Naturschutzbund und vielen weiteren Partnern, hat das Ziel, die Naturvielfalt zum Thema zu machen und bedrohte Arten und Lebensräume in ganz Österreich zu schützen.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …