Mit einem 400 m langen Band setzten sich Schulkinder für das Grüne Band ein

Stolze 400 m war es lang, das Band, mit dem knapp 150 Schulkinder im oberösterreichischen Mühlviertel gemeinsam mit dem Naturschutzbund auf den dringend notwendigen Schutz für das Grüne Band aufmerksam machten. Sie setzten damit ein deutliches Zeichen für das größte Naturschutzprojekt Europas, das heuer 30-Jahr-Jubiläum feiert. Die Aktion kann in einem Kurzfilm aus der Vogelperspektive nachverfolgt werden. Er macht deutlich, dass nicht nur das Klima sondern auch die Natur Österreichs Jugend bewegt.

© Alexander Schneider

Im nördlichen Abschnitt des österreichischen Grünen Bandes setzte der Naturschutzbund mit der NMS Rainbach und der VS Leopoldschlag anlässlich der European Green Belt Days ein besonderes Projekt um. In einem Unterrichtsschwerpunkt erzählten Expertinnen des Naturschutzbundes den Kindern von der ehemals leidvollen Grenze am Eisernen Vorhang.  Diese Grenze spaltete Europa fast 40 Jahre lang, gleichzeitig bot sie der Natur in der ehemaligen Sperrzone quer durch ganz Europa eine einmalige „Atempause“. Die Vielfalt und Besonderheit der Region an der Maltsch, dem Grünen Band „vor ihrer Haustür“, war für die Schülerinnen und Schüler dabei natürlich besonders interessant.

Danach ging es direkt zur Maltsch, wo die Kinder als Symbol für das Natur- und Menschen verbindende Grüne Band ein langes grünes (Stoff)Band entlang des Grenzflüsschens aufspannten. Eine tolle Aktion zum 30. Geburtstag und wohl eines der längsten Geschenkbänder, das man sich vorstellen kann!…

Hintergrundinfo: 30 Jahre Grünes Band – Move4GreenBelt
1989 bekam der Eiserne Vorhang seinen ersten Riss und war spätestens mit dem Fall der Berliner Mauer Geschichte. Damit wurde der Weg frei für das Grüne Band – ein Band des Lebens von Finnland bis zum Schwarzen Meer. Das größte Naturschutzprojekt Europas feiert damit 2019 seinen 30. Geburtstag. Anlässlich der European Green Belt Days lud der Naturschutzbund ein, dieses Jubiläum zu „begehen“ und sich für das Grüne Band in Österreich in Bewegung zu setzen. Neben einer Schifffahrt, Journalistenführungen und einer Pressebereisung, Biotoppflegeeinsätzen, Grenzwanderungen und einer Nordic-Walking-Tour setzten in Oberösterreich die Schülerinnen und Schüler aus Leopoldschlag und Rainbach mit der Aktion ein unübersehbares Zeichen für das „Grüne Band Europa“.

Mehr Infos:  www.gruenesband.at

Die Aktivitäten zum Geburtstag des Grünen Bandes finden mit Unterstützung von Bund und Europäischer Union im Rahmen des Projektes „Grünes Band 2020: Bringing people and nature together“ gemeinsam mit dem Umweltbundesamt statt.


Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …