Die Woche der Artenvielfalt 2014 brach alle Rekorde

Tausende Besucher erlebten eine Woche lang Vielfalt in ganz Österreich

Waldgarten © Peter Gruber
Waldgarten © Peter Gruber

Bereits zum fünften Mal fand heuer österreichweit die vielfaltleben-Woche der Artenvielfalt statt. Umweltministerium und | naturschutzbund | luden dazu ein und mehr als 100 Partnerorganisationen machten mit. Tausende „Naturprofis“ und „Naturanfänger“, Forscher und stille Genießer, große und kleine Menschen nahmen vom 17. bis 25. Mai an spannenden Workshops und Spezial-Führungen teil, lauschten interessanten Vorträgen und schulterten den Rucksack, um bei einer der zahlreichen geführten Wanderungen dabei zu sein.

„Wir freuen uns, dass in diesem Jahr so viele Partner und Veranstalter ein noch bunteres Programm auf die Beine gestellt haben. Die Menschen waren begeistert davon, wie interessant, anschaulich und oft alltagstauglich ihnen das Thema Artenvielfalt und Artenschutz nahe gebracht wurde“, sagt Naturschutzbund-Geschäftsführerin Birgit Mair-Markart.

Es gab Exkursionen zu Land und zu Wasser, Forschungstage im Moor, Spezialführungen im Zoo, Museum oder durch den Kräutergarten, Lernwerkstätten, Familiennachmittage und sogar eine Boots-Safari.

So wurde – nach fachmännischer Einführung – die essbare Vielfalt direkt von Wiesen und Bäumen genascht, gemeinsam gebaut und gegartelt, durch wilde Bäche geraftet um zu spüren, wie gewaltig (und gewaltig schön) Natur auch sein kann. Man konnte Schmetterlinge, Hummeln und Affen beobachten, jede Menge natürliches Leben mitten in der Stadt entdecken, selbstgemachtes Brot und selbstgebrautes Bier genießen, feststellen, dass Wildkräuter in der Nacht noch intensiver duften und die Natur mit dem Weitwinkel vor die Linse zoomen.

Informationen sowie alle Veranstaltungen gibt es auf www.naturschutzbund.at/wda

Die Woche der Artenvielfalt ist ein zentrales Element von vielfaltleben, der Kampagne des Umweltministeriums zum Schutz der Artenvielfalt und wurde 2014 bereits zum fünften Mal vom Naturschutzbund veranstaltet. „Jedes Jahr wieder sind wir beeindruckt von dem großen Engagement unserer Partnerorganisationen. Heuer waren es über 100, die zu 250 Veranstaltungen eingeladen haben. Tausende Besucher waren vom vielseitigen und bunten Programm begeistert. Und so viel steht fest: Auch 2015 wird es diese tolle Veranstaltungswoche wieder geben“, kündigt Birgit Mair-Markart jetzt schon die Woche der Artenvielfalt 2015 an, die von 16. bis 25. Mai stattfinden wird.

Bildinformation:

Beim Waldgarten im Permakultur-Projekt Einjoch in Oberösterreich gab´s von der Wildbeerenhecke bis zum Mandala-Garten viel zu entdecken.

Bildautor: Peter Gruber

Die Verwendung ist bei Nennung der Fotocredits und im Zusammenhang mit Berichten über die Arbeit des Naturschutzbundes honorarfrei.

Rückfragehinweis für Journalisten ab Montag 8 Uhr:

Mag. Dagmar Breschar, Pressesprecherin | naturschutzbund |

Tel. 0662 / 64 29 09-19, dagmar.breschar@naturschutzbund.at

 

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …