Vielfältiges Kamptal - 580 Arten entdeckt

© Stefan Glaser

Am 17. und 18. Mai luden die Naturschutzorganisationen der Initiative „Lebendiger Kamp“ Naturschutzbund NÖ, WWF und Riverwatch sowie die Bürgerbewegung zum Tag der Artenvielfalt ins Kamptal bei Rosenburg. Auf der Veranstaltung ermöglichten die Naturschutzorganisationen den TeilnehmerInnen, gemeinsam mit WissenschaftlerInnen das Kamptal zu erforschen und dokumentieren. 80 Personen nützten diese einmalige Gelegenheit und gingen mit 15 ExpertInnen zu unterschiedlichen Themen wie Pflanzen, Vögel, Amphibien, Schmetterlingen oder Heuschrecken auf Entdeckungsreise. Innerhalb von nur wenigen Stunden entdeckten sie mehr als 580 Arten, darunter 353 Pflanzenarten, 72 Tag- und Nachtfalter, 56 Vogelarten, 17 Heuschreckenarten, 15 Käferarten und zahlreiche andere aus anderen Organismengruppen. Ein Teil von ihnen steht auf der Roten Liste gefährdeter Arten. Die TeilnehmerInnen konnten u. a. Eisvogel, Baumfalke, Wespenbussard, Biber, Smaragdeidechse, Schmetterlinge wie zum Beispiel 

Schwarzer Apollo und Trauermantel, oder Pflanzen wie etwa das Christusauge und den
Böhmen-Gelbstern nachweisen.

Eine Liste mit allen entdeckten Arten finden Sie hier:

 Arten im Kamptal

 

 

Zurück