Rückblick auf die Vereinsreise 2020

Vom 5. bis 12. September fand unsere diesjährige Vereinsreise in den Westen Deutschlands statt. Sie war wieder ein schönes Erlebnis, und das trotz COVID-19 Beschränkungen an unseren Ausflugsstätten.

Zum Auftakt besuchten wir die Stadt Nördlingen mit seinen schönen Fachwerkbauten, dem Dom und der vollständig erhaltenen Stadtmauer. Nicht entgehen ließen wir uns auch das Hessische Landesmuseum in Darmstadt – ein Universalmuseum mit wunderschönen Fossilien aus Messel. In derselben Stadt besichtigen wir noch die Mathildenhöhe.

Ein weiteres Highlight war die Welterbestätte Messel, wo wir bei herrlich warmen Herbstwetter zahlreiche Blauflügelige Ödlandschrecken entdecken konnten. Tierisch ging es dann im Naturschutzgebiet Mönchbruch weiter, wo wir einen Fuchs auf der Jagd beobachten konnten.


Ganz im Zeichen der Fauna stand der Tag mit dem Besuch des Frankfurter Zoos. Besonders faszinierend waren die Fossas, Okapis, die Indischen Löwen und die Rosapelikane. Frei im Zoo leben übrigens Graureiher und Teichhühner. Leider mussten wir Corona-bedingt um 14:00 Uhr das Gelände verlassen.

Dafür machten wir noch einmal einen Ausflug nach Mönchbruch. Diesmal entdeckten wir Eisvögel und fast handzahme Nutrias. Ein Dank an dieser Stelle gilt Prof. Fischer für seine interessanten botanischen Erklärungen.

Weiter ging es mit dem Senckenberg-Museum in Frankfurt – dem größten Naturkundemuseum in Deutschland. Es zeichnet sich durch beeindruckende Fossilien und Demoplastiken aus. In Frankfurt erkundeten wir dann noch den Palmengarten mit dem europaweit einzigartigen Gewächshaus, das der subantarktischen Flora gewidmet ist.

Am Programm standen auch Städtetrips (inkl. Führungen) in besondere deutsche Städte wie Worms (Dom), Speyer (Dom) und Heidelberg (Schloss).

Auf unsere Rückreise nach Wien machten wir dann noch einen Stopp in Solnhofen und besichtigten das Bürgermeister-Müller-Museum mit seinen eindrucksvollen Fossilien des Weißen Jura – u. a. Fossilien vom „Urvogel“ Archaeopteryx, von Quastenflossern wie Fischen, Echsen, Schildkröten und Insekten.

 

 

Zurück