Nachbericht Pflegeeinsatz Klosterneuburg, Gschwendtgrabenwiese

© Margit Gross

Am 14.10. waren wir für die Natur im Einsatz und bekamen dabei Unterstützung von ein paar HelferInnen. In Weidling liegt am oberen Ende des Gschwendtgrabens eine Wiese im Wald, die sich durch besondere Artenvielfalt auszeichnet, da mehrere Wiesentypen anzutreffen sind. Im Unterhangbereich war eine feuchte Kohldistelwiese vom Überwachsen mit Brombeere und Wilder Waldrebe in ihrem Bestand gefährdet, der größte Teil der Wiese drohte durch die kaum mehr erfolgte Mahd mit Reitgras und Gebüsch zuzuwachsen. Durch unsere Mahd und das Wegrechen des Heus wurde die Entwicklung zur artenreichen Trockenwiese ermöglicht. Auf dieser werden sich noch mehr Schmetterlinge und Wildbienenarten als bisher wohlfühlen.

Der Pflegeeinsatz fand im Rahmen des Projekts "Wiesenmanagement in der Gemeinde Klosterneuburg, Europaschutzgebiet Wienerwald-Thermenregion“ statt - gefördert vom Land Niederösterreich und der EU. 

Fotos vom Pflegeeinsatz finden Sie hier (flickr)

 

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.