Kamptal-Diskussion in Gars: Plädoyer für einen lebendigen Kamp

© Barbara Krobath

Am 13. Jänner lud die Aktionsgruppe Lebendiger Kamp in Gars zur Diskussion über die Zukunft des Kamptals und den von der EVN geplanten Abriss und Neubau des Kraftwerks Rosenburg im Europaschutzgebiet Kamp- und Kremstal. Der Naturschutzbund NÖ war durch Margit Gross vertreten. Die Naturschutzverbände plädierten geschlossen dafür, das Natur- und Landschaftskapital des Kamptals für die Menschen in der Region zu erhalten und forderten von Landesrat Stephan Pernkopf die Ausarbeitung und Prüfung des Abrisses des Stauwerks und den Verzicht auf einen Neubau.

Mehr Infos zur Veranstaltung und Wortmeldungen der Vortragenden gibt's hier zum Nachlesen in der Presseinformation der Aktionsgruppe Lebendiger Kamp.

 Presseaussendung Kamptal-Diskussion

 

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …