Ein Rückblick auf das Green Belt Work-Camp 2019

Am 23. September ist ein weiteres Green Belt Work-Camp erfolgreich zu Ende gegangen. In diesem Jahr nahmen an unserer Pflegewoche, die wir gemeinsam mit dem Service Civil International organisieren, acht Jugendliche aus Italien, Deutschland, Österreich, Aserbaidschan, Mexiko und Polen teil. Unser Lager schlugen wir wieder am Campingplatz in Poysdorf auf. Von dort strömten wir zu unseren Einsätzen am Grünen Band Europa aus. Gemeinsam pflegten wir mit Freiwilligen aus den Anrainergemeinden Staatz, Falkenstein, Drasenhofen und Wildendürnbach wertvolle Trockenrasen im Europaschutzgebiet Weinviertler Klippenzone. Wir führten Entbuschungs- und Schwendarbeiten durch und entfernten Neophyten.
Zwischendurch statteten wir auch noch dem Verein Auring in Hohenau an der March einen Besuch ab und reparierten Amphibienzäune.  Neben ihrem Engagement für den Naturschutz konnten die Jugendlichen noch so einiges erleben. Wir organisierten eine Traktorrundfahrt in Poysdorf, eine Kellergassenführung und machten mit ihnen Ausflüge zur Burgruine Falkenstein und in die tschechische Stadt Mikulov. Es war eine schöne Zeit mit großartigen Menschen! Wir freuen uns schon auf das nächste Green Belt Work-Camp in einem Jahr. 

Impressionen vom Green Belt Work-Camp 2019 finden Sie auf flickr ...

Mehr zum Projekt Trockenrasen in der Weinviertler Klippenzone

Mehr zum Grünen Band Europa

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …