Zeit zum Handeln!

Unsere sechs wichtigsten Forderungen für den Bestäuberschutz

© Heiko Bellmann

Der Rückgang der Insekten beschäftigt uns derzeit ganz intensiv. Immerhin ist inzwischen klar, dass Insekten eine wesentliche Bedeutung für das Leben auf der Erde zukommt. Besonders die bestäubenden Insekten leisten unverzichtbare Arbeit für die Natur und uns Menschen. Denn wer könnte sich ein Leben ohne Apfel oder Tomate vorstellen? Und auch Kaffee gibt es nur mithilfe der Bestäubung von Insekten. All diese wertvollen Lebensmittel könnten in Zukunft zum unerreichbaren Luxusgut werden oder sogar völlig verschwinden, wenn wir den Rückgang der Insekten nicht aufhalten. Es ist Zeit zum Handeln!

Wir haben nun die sechs dringendsten Maßnahmen für den Schutz der Insekten zusammengefasst. Die enthalten Forderungen, die sich an die Politik richten, aber auch Maßnahmen, die von bestimmten Nutzergruppen umgesetzt werden sollten. Der Naturschutzbund fordert dabei:

  • Artenreiche Lebensräume und solche mit seltenen Arten erhalten bzw. schaffen
  • Strukturvielfalt in der Landschaft erhöhen
  • Pestizidanwendung in der Land- und Forstwirtschaft auf ein Minimum reduzieren und auf anderen Flächen ganz darauf verzichten
  • Nährstoffeinträge vermindern und auf sensiblen Flächen vermeiden
  • Natur im Siedlungsraum fördern
  • Forschungs- und Bildungsoffensive starten

Zu jedem Punkt gibt es natürlich eine ausführliche Beschreibung und Argumentation. Leisten auch Sie Ihren Beitrag zum Schutz unserer Bestäuber!


Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …