Grenzen trennen - Natur verbindet: 25 Jahre Grünes Band

Am kommenden Sonntag jährt sich ein Ereignis zum 25. Mal, das ganz Europa verändert hat: der Fall der Berliner Mauer und damit des Eisernen Vorhangs! Was jahrzehntelang als nahezu unüberwindbare Grenze die Menschen in Ost- und Westeuropa trennte, konnte nun "ganz einfach" passiert werden. Doch so unglaublich es klingt: Die Todeszone war ein Band voller Leben für die Natur! Hier fanden Elch, Luchs & Co Ruhe, Schutz und intakte Lebensräume.

Dieses Band des Lebens drohte jedoch mit der Öffnung der Grenzen zu verschwinden. Die Anlage neuer Verkehrswege, landwirtschaftliche Nutzung, Schigebietserschließungen und viele weitere Aktivitäten sollten auf diesen Flächen Profit bringen. Um die wertvollen Lebensräume zu erhalten, wurde das größte Europäische Naturschutzprojekt - das Grüne Band - gegründet.

Wir vom Naturschutzbund sind stolz darauf, dass wir von Beginn an mit dabei waren. Als National Focal Point für Österreich sind wir auch erster Ansprechpartner für alle internationalen Belange und die Vernetzung mit den anderen Staaten. Wir werden uns auch in Zukunft dafür einsetzen, dass die großartige Natur an unserer Grenze erhalten bleibt!

Nähere Infos zum Grünen Band finden Sie am Ende des Artikels zum Download.

 25 Jahre Grünes Band

 

Zurück