Ergebnisse vom Reptilienprojekt | Fünf Melder ausgezeichnet

© Ulrike Murnig

Mit dem Schlangenfest ist unser Reptilienprojekt von Naturschutzbund, Naturschutzjugend, Berg- und Naturwacht sowie Österreichischer Gesellschaft für Herpetologie in Graz zu Ende gegangen. Unter dem Titel „Reptilien kennen, melden & schützen“ haben wir in den Jahren 2017 bis 2019 dazu aufgerufen, Reptilienbeobachtungen auf unserer Citizen-Science-Plattform www.naturbeobachtung.at zu melden. Das Ziel war, mehr Informationen über die Verbreitung von Eidechsen, Schlangen und Schildkröten in der Steiermark zu gewinnen.

Beim Schlangenfest in Graz haben wir nun die Projektergebnisse präsentiert. Kurz zusammengefasst: Wir konnten im Rahmen unseres Projektes viel über die Verbreitung der Reptilien in der Steiermark dazulernen. Dennoch bleiben immer noch Fragen offen. Deshalb bitten wir auch in Zukunft um Ihre Unterstützung durch Beobachtungsmeldungen!

Fünf engagierte Melder haben wir beim Schlangenfest zudem mit der "Goldenen Tilie" ausgezeichnet. Sie haben uns mit ihren außergewöhnlichen Bildern ganz besonders beeindruckt. Von einer amyelotischen Zauneidechse bis zur ästhetischen Äskulapnatter reichten die ausgezeichneten Bilder - die Vertreter der Projektpartner freuten sich mit vier Gewinnern und einer Gewinnerin!


Zurück