Auenland in Gefahr!

© Wolfgang Schruf

Heute möchte ich Sie ins Auenland entführen! Wenn Sie die Augen schließen und an Auen denken, was sehen Sie dann? Große, überschwemmte Gebiete, bewohnt von vielen Vögeln, Fischen und Bibern? Sandbänke, die als Pionierflächen dienen? Üppiges Grün und lautes Summen auch abseits der dicht bewaldeten Flächen? Dann träumen Sie von Auen, wie sie sein sollten!

Doch leider sieht die Wirklichkeit in Österreich anders aus. Der Naturschutzbund hat soeben eine flächendeckende Inventur unserer Wasserwälder herausgebracht, mit besorgniserregendem Ergebnis: Rund 3/4 unserer Auen sind verschwunden und vom traurigen Rest ist nur noch die Hälfte ökologisch intakt. Dabei sind Auen Lebensräume von hoher biologischer Vielfalt und unersetzbarer Bedeutung – nicht nur für den Hochwasserschutz. Mehr dazu anbei!

Um unsere Auenlebensräume zu retten, müssen in erster Linie die bestehenden Aueninitiativen gebündelt und gemeinsame Schwerpunkte gesetzt werden. Daran arbeiten wir derzeit gemeinsam mit vielen Partnern.

Über unsere weiteren Bemühungen für die Auen werde ich Sie gerne auf dem Laufenden halten.
 Brennpunkt Auen

 

Zurück