Aktion „Natur retten“

Erstes Wiener Grundstück freigekauft!

Breitblatt-Waldvöglein am Rande der Eisernenhandwiese © A. Schatten

Die 2023 gestartete Aktion „Natur retten“ zur Erhaltung wertvoller urbaner Naturflächen ist erfolgreich angelaufen. Dank Naturschutzbund Spendengeldern konnte das erste Wiener Grundstück freigekauft und somit der Grundstein für weitere Aktionen gelegt werden.

Die freigekaufte Fläche ist Teil einer ehemaligen Kleingartenanlage in der Nähe des einstigen Gasthauses „Zur eisernen Hand“ am Osthang des Kahlenbergs und besteht aus typischen Kleinstrukturen wie Wald-, Wiesen- und Heckenbereichen. Aufgrund der Flächenumwidmung in Wald- und Wiesengürtel ist eine Bebauung untersagt, aber landwirtschaftliche Nutzung möglich. Weiters ist die Flächensicherung ein wichtiges Zeichen im Hinblick auf den geplanten Bau einer Seilbahn auf den Kahlenberg und richtet sich somit gegen die drohende Naturzerstörung. Das Grundstück befindet sich im Landschaftsschutzgebiet und ist Teil des Biosphärenparks Wienerwald, der ein wertvoller Lebensraum ist.

Was ist geplant?
Kleine Flächen mit hoher ökologischer Qualität, die gut untereinander vernetzt sind, spielen eine wichtige Rolle für die Biodiversität in der Stadt. Ziel ist es daher, die Entstehung naturnaher Flächen zu fördern und einen Maßnahmenplan zur Erhaltung der Artenvielfalt und Aufwertung des Lebensraumes mit Vorschlägen zu Biotopverbesserungen zu erarbeiten. Neben den faunistischen und floristischen Erhebungen als Basis für entsprechende Biotoppflege und Biotopmanagementmaßnahmen ist auch geplant die Fläche für Öffentlichkeits- und Bildungsveranstaltungen zu nutzen.


Jeder m2 urbaner Grünraum zählt!
Zur Sicherung weiterer wertvoller städtischer Naturräume brauchen wir Ihre Hilfe! Verkaufen, verpachten, verschenken, vererben Sie Ihr Grundstück dem Naturschutzbund Wien, auch Spenden nehmen wir gerne entgegen. Bitte geben Sie dafür unter Verwendungszweck „Aktion Natur retten“ an, dann ist Ihre Spende für unser Grundstücksprojekt zweckgebunden.

Kontakt: gabriele.hubich@naturschutzbund.at oder telefonisch unter 0677 624 32 770


Konto:
IBAN: AT14 1200 0004 1903 4004
BIC: BKAUATWW
Verwendungszweck: Aktion Natur retten

Sollten Sie Ihre Spende steuerlich absetzen wollen, verwenden Sie bitte folgendes Spendenkonto des Österreichischen Naturschutzbundes:

Spendenkonto:
IBAN AT74 6000 0501 1014 0425
BIC: BAWA ATWW
Verwendungszweck: Aktion Natur retten, Landesgruppe Wien

Herzlichen Dank!
Ihr Team des Wiener Naturschutzbundes

Beitragsfoto: Hummel-Ragwurz auf der Eisernenhandwiese © A. Schatten

 

Zurück

.