Das Drüsen-Springkraut

© Wolfgang Schnallinger

Das Drüsen-Springkraut Impatiens glandulifera stammt aus Hochlagen des Himalayas, breitet sich seit 150 Jahren, zuerst als Gartenpflanze kultiviert, in Mitteleuropa aus und ist heute an Waldrändern, Schutthalden u. dgl. anzutreffen. Die im Bestand dominierenden und flächig abdeckenden Pflanzen verdrängen den sonstigen Unterwuchs. Die Bekämpfung erfolgt am besten durch Verhinderung der Samenbildung – also durch rechtzeitige Mahden zu Blühbeginn.

Zurück