Das Beifußblättrige Traubenkraut

© Josef Mikocki

Das Beifußblättrige Traubenkraut Ambrosia artemisiifolia oder auch Ragweed ist eigentlich in Nordamerika weit verbreitet und wurde von dort vor allem durch Vogelfutter nach Europa eingeschleppt. Die einjährige krautige Pflanze wächst vorallem an Straßenrändern, Bahngleisen und Schotterhalden. In Österreich ist es vor allem im pannonischen Raum stark verbreitet. Die Pollen des Beifußblättrigen Traubenkrauts gehören zu den stärksten Allergie-Auslösern. Die unbehandelte Allergie kann allergische Reaktionen der Augen und der Atemwege auslösen und im schlimmsten Fall auch zu Asthma führen. Seit Juni 2011 verbietet eine EU-Verordnung die Einfuhr Traubenkraut-haltiger Futtermittel. Damit soll ein Hauptverbreitungsweg unterbrochen werden.

Zurück