Linz

Die Stadt Linz errichtet gerade am Areal der Wohnanlage „Naturpark Linz Süd“ (entlang der Straße Am Aubach) ein neues ca. 200 m langes, naturnahes Bachbett anstelle der zurzeit vorhanden Verrohrung des Baches.

© pixabay

Im neuen Bachlauf werden 3 Engstellen und Strukturelemente wie Wurzelstöcke, Baumstämme, Störsteine, kleine Steinbuhnen eingebaut um unterschiedliche Wassertiefen und Strömungsverhältnisse zu erzielen. Durch die Vielfalt der im Wasser angeordneten Formen und Strukturen (Wurzelstöcke, Steine etc.) werden viele Kleinlebensräume und Einstandsmöglichkeiten und Laichplätze für den Fischbestand geschaffen.

In der neuen Bachstrecke wird auch eine 20 m lange Insel eingebaut, wo sich der Bachlauf in zwei Arme teilt. Die Bachböschungen werden mit Gebüschgruppen aus standortgerechten, heimischen Bäumen und Sträuchern aus kontrollierten regionalen Herkünften bepflanzt. Dadurch wird wertvoller Lebensraum für Insekten geschaffen. Die offenen Wiesen-Flächen zwischen den Gebüschgruppen und Bäumen werden durch ein- bis zweimähdige Bewirtschaftung und Abtransport des Mähguts offen gehalten. Die Pflege der Gehölzgruppen beschränkt sich auf das erforderliche Gießen in der Anwuchsphase. In der Folge werden die Gehölze ihrer natürlichen Entwicklung überlassen.

Zurück