Samstag, 03.04.2021

Aufgrund der derzeitig geltenden COVID-Verordnung ist die Durchführung leider nicht möglich!

Sei kein Frosch und mach mit beim spannenden Vormittag für kleine Naturforscher am Samstag, den 3. April in Scharten.

Welche Amphibien sind bei uns heimisch und wie unterscheidet man einen Frosch von einer Kröte? Diesen und vielen weiteren Fragen rund um das Thema Amphibien gehen wir auf den Grund.

Forschervormittag für Kinder von 6 bis 10 Jahren.

Treffpunkt: Naturpark-Atelier Huber, Leppersdorf 55, 4612 Scharten

Kosten: € 5,- 

Leitung: Julia Kropfberger, Naturschutzbund OÖ, Tel: 0676/36 74 213

Anmeldung: Naturpark Obst-Hügel-Land, Tel: 07249/47112-25, Mail

Mittwoch, 07.04.2021

Der Experte Mag. Christoph Hörweg, Naturhistorisches Museum Wien berichtet, warum die Wahl der Spinne des Jahres viel mehr bedeutet als eine ungeliebte Tiergruppe ins rechte Licht zu rücken.

Online unter: https://bokuvienna.zoom.us/j/83705137202?pwd=YWtpbGpHbUZ3YkNnd2Rmc05qT2prQT09

 

Donnerstag, 08.04.2021

Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Landwirtschaft verstehen" von ORF, Bodensee Akademie und vielen weiteren Partnern, u.a. des | naturschutzbund | Vorarlberg.

Aufgrund der Covid-19 Sicherheitsbestimmungen muss diese Veranstaltung leider ohne Publikum vor Ort stattfinden. Der Vortrag wird jedoch in Radio Vbg. live übertragen und die gesamte Veranstaltung gibt es dann zum Nachhören unter: www.bodenseeakademie.at

Der Wert gesunden Essens für das Wohlbefinden des Menschen ist unbestritten. Allein – wie lernen Menschen sich gesund zu ernähren und beim Einkauf der Lebensmittel auch an die Qualität und an das große Ganze zu denken?

Gesunde und nachhaltige Ernährung stärkt den schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen und achtet auf die biologische Vielfalt und das Tierwohl. Bewusste Wertzuordnung stärkt regionale Wertschöpfungsprozesse, trägt zur Existenzsicherung der bäuerlichen Landwirtschaft und der handwerklichen Lebensmittelverarbeitung bei. Dies sichert wiederum fachliches Knowhow, schafft Ausbildungs- und Arbeitsplätze und unterstützt
den sozialen und kulturellen Zusammenhalt. Sie fördert auch den fairen Handel, achtet auf kurze Transportwege und trägt insgesamt zu klimafreundlicheren Prozessen bei. Unsere Beziehungen zum Essen, zum Kochen und zur Natur als Mutter aller Lebensmittel
prägen nicht nur unsere Gesundheit, sie prägen auch die Gesellschaft, die Landschaft und die ganze Erde.

Was ist mir, was ist uns also gutes, nachhaltiges und klimabewusstes Essen wert? Und - wie schön, wenn in den Familien und in den Gemeinschaftsküchen von Kindergärten, Schulen bis hin zu Betrieben der Wert von gesunden, nachhaltig produzierten Lebensmitteln
erkannt und die Lust und die Freude am Kochen und Essen sichtbar wird!

Weitere Infos zu dieser Veranstaltung im Rahmen der Reihe Landwirtschaft verstehen finden Sie im Folder.

 

Samstag, 10.04.2021

Graz

Das Bildungsforum Mariatrost und der Arbeitskreis Nachhaltigkeit der Diözese Graz-Seckau veranstalten unter dem Motto "Kirchturmtiere" einen Rundgang zu verschiedenen Kirchen in Graz, der verdeutlichen soll, dass Kirchtürme und deren Umgebung über deren religiöse Bedeutung hinaus mittlerweile auch häufig zu einer Zuflucht für Wildtiere geworden sind.

Hier geht es zur unbedingt erforderlichen Anmeldung:

https://www.mariatrost.at/?mariatrost/content/veranstaltungen/details/index,kurs=21-51

Naturdenkmal Kuhschellenwiese © N. Sauberer

Die ehemalige Hutweide Gaisberg beim Symposion Lindabrunn drohte in den 1990er Jahren zu verwalden. Um das zu verhindern, wurden umfangreiche Erhebungen durchgeführt, ein Pflegekonzept erstellt und eine Beweidung mit Schafen und Ziegen eingerichtet. Regelmäßige Pflegemaßnahmen, bei denen auch Schüler*innen der örtlichen Volksschule dabei sind, führen dazu, dass die Trockenrasen heute auch ein attraktives Ausflugsziel sind. Wenn Zeit bleibt, besuchen wir im Anschluss das Naturdenkmal Kuhschellenwiese.

Führung: DI Alfred Steiner

Dauer: 2-3 Stunden, mit Kuhschellenwiese 4-5 Stunden
Treffpunkt: 9:00 Uhr in Lindabrunn / Bus-Hst. Angergasse
Anreise: 8:07 Uhr ab Bhf Wien Meidling mit Rex1 (Richtung Wr. Neustadt), in Leobersdorf/Vorplatz umsteigen in Bus 312 bis Lindabrunn/Angergasse
Rückfahrt: 13:33 Uhr ab Lindabrunn/Bus-Hst. Angergasse (im 2-Std.-Takt)

 

Aufgrund des Lockdowns leider abgesagt!

Entdecken Sie bei einem Spaziergang durch die Praterauen viele verschiedene Vogelarten in Hochzeitsstimmung!

Leitung: Elisabeth Kopp, MSc
Treffpunkt: 8:30 Uhr beim Lusthaus (Haltestelle „Lusthaus/Aspernallee“ der Buslinie 77A)
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Unkostenbeitrag: für Mitglieder gratis, für Gäste € 5,-

Aufgrund der derzeitig geltenden COVID-Verordnung ist die Durchführung leider nicht möglich!

In der Greifvogel- und Eulenschutzstation OAW des Naturschutzbund in Linz-Ebelsberg werden verletzte Greifvögel und Eulen gesund gepflegt sowie Jungtiere durch Ammenvögel groß gezogen und wieder ausgewildert.

Bei dieser seltenen Gelegenheit des Stationsbesuchs (barrierefrei) kann man nicht nur viele heimische Arten aus nächster Nähe beobachten, sondern erhält auch Einblick in die wertvolle Arbeit der Station, die Lebensweise dieser Tiere und den Schutz derselben.

Treffpunkt:  Haltestelle Pension Waldesruh, Mönchgrabenstraße 126, 4030 Linz

Unkostenbeitrag: Freiwillige Spende oder Patenschaftsübernahme

 Anmeldung erforderlich: unter oaw@naturschutzbund.at
                                      max. 10 TeilnehmerInnen pro Termin

 

Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Buslinie 104) ist möglich. Der Treffpunkt befindet sich bei der Haltestelle.

 

Montag, 12.04.2021

Online

Johannes GEPP: Die Biotopkauf-Strategie des Naturschutzbundes Webinar hosted by Volksbildungswerk; Voranmeldung bis spätestens 9.4. an: office@naturschutzbundsteiermark.at

Veranstalter: Naturwissenschaftlicher Verein für Steiermark

Gesamtprogramm Sommersemester 2021: http://nawiverein.uni-graz.at/downloads/ProgrammNawi_21_2.pdf

Mittwoch, 14.04.2021

Zwischen Hochwasserschutz, Planung, Ökologie und allgemeinen gesellschaftlichen Zielen. Dr. Werner Lazowski referiert über die österreichische Auenstrategie.

Online unter: https://bokuvienna.zoom.us/j/83705137202?pwd=YWtpbGpHbUZ3YkNnd2Rmc05qT2prQT09

Donnerstag, 15.04.2021

Grau ist alle Theorie. Bunt und artenreich sollen hingegen immer mehr Flächen in unseren Gemeinden werden. Naturschutzbund, Klimabündnis und Rewisa bieten deshalb in Vöcklamarkt einen Praxisworkshop zur Anlage von langlebigen Blühflächen. Legen Sie unter professioneller Anleitung hochwertige Blumenwiesen aus heimischen Pflanzen und regionalem Saatgut an. Sie erfahren und können selbst ausprobieren, worauf es bei der Bodenvorbereitung und beim Saatgut ankommt, und wie diese Flächen in weiterer Folge naturnah bewirtschaftet und dauerhaft erhalten werden können.

Leitung:
DI Markus Kumpfmüller, Landschaftsarchitekt, REWISA-Netzwerk
DI Andrea Wagner, Landschaftsarchitektin, Klimabündnis

Bitte Arbeitskleidung und festes Schuhwerk mitbringen!

Die Teilnahme ist kostenlos.

Noch Fragen?
Zur Organisation:  andrea.wagner@klimabuendnis.at
Zum Inhalt: markus@kumpfmueller.at


Leider voll….
Unser Praxistag ist leider ausgebucht.  Wir verständigen Sie gerne, falls ein Platz frei wird und Sie „nachrücken“ können. Wenn Sie daran Interesse haben, bitte hier anmelden.

Anmeldung zur Warteliste

Die Angabe von persönlichen Kontaktdaten ist notwendig, um Ihnen Informationen in Bezug auf die Veranstaltung zusenden zu können sowie für die Abwicklung der Organisation der Veranstaltung. Ihre Anmeldungsdaten werden nur von den Veranstaltern genutzt. Sie können der Nutzung der Daten jederzeit widersprechen. Der Widerruf gilt für alle zukünftigen Veröffentlichungen bzw. Zusendungen, jedoch nicht für bereits erfolgte. Bei Veröffentlichung von Gruppenaufnahmen führt der spätere Widerruf nicht dazu, dass die Aufnahme entfernt werden muss.


Datenschutz
: Der NATURSCHUTZBUND verpflichtet sich zu einem sorgsamen Umgang mit Ihren Daten über die Beschränkung des Datenschutzgesetzes hinaus. Hier finden Sie alle Informationen rund um den Datenschutz und unsere AGB

.