3/2022 Naturschutz mit Strategie

Die Vielfalt der Natur ist die Basis für unser Leben, doch sie nimmt rapide ab. Die EU will diesen Trend umkehren und hat dafür mit ihrer Biodiversitätsstrategie 2030+ vor kurzem einen Rahmen geschaffen. Nun ist Österreich am Zug, um darauf aufbauend seine eigene Strategie zu erstellen. Heuer im Februar wurde zudem bereits die österreichische Moorschutzstrategie veröffentlicht. An einer Aktualisierung der Auenstrategie wird ebenso gearbeitet. Es tut sich also etwas im Lande!

Doch auch abseits dieser Aktivitäten setzen sich viele Menschen für die natürliche Vielfalt in unserem Land ein, allen voran in den Nationalparks und den Naturparken oder bei den Österreichischen Bundesforsten. Der Naturschutzbund Steiermark präsentiert Ihnen in dieser Ausgabe von natur&land seine Baumpatenschaftsaktion und macht damit auf den Wert uralter Bäume aufmerksam. Darüber hinaus berichten wir über die Situation des südlichsten Elch-Vorkommens in Europa, an dem auch Österreich teilhat. Für seinen Erhalt braucht es dringend grenzüberschreitende, strategische Schutzmaßnahmen. Aber auch Tiere arbeiten mit Strategie. Als Beispiel stellen wir Ihnen einige Arten vor, die mit Tarnung ihr Leben verbessern bzw. sogar verlängern. Diese und viele weitere Themen rund um die Natur in Österreich erwarten Sie in diesem natur&land-Heft. Veil Spaß beim Lesen!

Durch das Klicken auf das Cover können Sie bereits online in der Ausgabe blättern und ausgewählte Artikel lesen. Sie wollen das Heft gerne bestellen? Hier geht´s zu unserem Webshop
Möchten Sie natur&land auf Ihrem Tablet, Smartphone oder PC lesen? Das ist auf www.kiosk.at und www.readly.com möglich.

 

2/2022 Natur des Jahres

Der Naturschutzbund präsentiert jährlich die Liste der Arten des Jahres für Österreich. Im Jahr 2022 wurden wieder etliche Arten gewählt, deren Namen allein schon neugierig machen: Schwarzhalsige Kamelhalsfliege (Insekt des Jahres), Striegeliger Korkstacheling (Gefährdeter Pilz) und Trommelwolf (Spinne) sind nur drei Beispiele dafür. Die Kategorie „Höhlentier“ ist hier heuer erstmals dabei. Insgesamt stellen wir Ihnen 18 Arten des Jahres vor.

Dem Luchs – Tier des Jahres 2022 – widmen wir noch einen weiteren Beitrag, denn der seltenen Katze fällt es schwer, in Österreich wieder dauerhaft Fuß zu fassen. Vor allem mit der kleinen Population in den Kalkalpen steht es nicht zum Besten.

Wir stellen auch eine neue Entwicklung für den Amphibienschutz vor, die es Lurchen und anderen Kleintieren ermöglicht aus (Kanal)Schächten zu entkommen. Ein Blick auf die faszinierende Schmetterlingsforscherin und -malerin Maria Sibylla Merian entführt in die Welt des 17. Jahrhunderts und viele weitere Beiträge zeigen mit ihren verschiedensten Themen die große Vielfalt unserer Natur und die Herausforderungen für ihren Schutz.

Durch das Klicken auf das Cover können Sie bereits online in der Ausgabe blättern und ausgewählte Artikel lesen. Sie wollen das Heft gerne bestellen? Hier geht´s zu unserem Webshop

Möchten Sie natur&land auf Ihrem Tablet, Smartphone oder PC lesen? Das ist auf www.kiosk.at und www.readly.com möglich.



1/2022: Insekten: Vielfalt auf sechs Beinen

Diese Ausgabe von natur&land steht ganz im Zeichen der Insekten! Die Gruppe dieser Tiere ist unglaublich artenreich: Allein in Österreich gibt es etwa 40.000 Insektenarten. Ob es weltweit eine Million oder eher 80 Millionen sind, darüber streiten die Experten. Immerhin kann man die Zahl nur schätzen, denn bekannt sind noch lange nicht alle Arten.

Eine kleine Auswahl dieser großen Vielfalt stellen wir Ihnen in diesem Heft vor. Von Käfern über Schmetterlinge und Libellen bis hin zu Fliegen, Mücken und Bienen: Über alle gibt es faszinierende Dinge zu erfahren. Ihre Überlebensstrategien im Jahreslauf sind ebenso Thema wie vom Menschen verursachte Bedrohungen. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie selbst zum Insektenkenner werden. Darüber hinaus gibt es auf 16 Extra-Seiten Tipps zur Unterstützung der kleinen Sechsbeiner.

Durch das Klicken auf das Cover können Sie bereits online in der Ausgabe blättern und ausgewählte Artikel lesen. Sie wollen das Heft gerne bestellen? Hier geht´s zu unserem Webshop

Möchten Sie natur&land auf Ihrem Tablet, Smartphone oder PC lesen? Das ist ab sofort auf www.kiosk.at und www.readly.com möglich.

Zurück

.