2/2021 Pflanzen

Was wäre die Welt ohne Pflanzen! Ohne sie gäbe es kein menschliches Leben. Pflanzen sind Lebensmittel, Heilmittel, Genussmittel, Mitbewohner in Räumen, auf Balkonen, in Gärten und Parkanlagen. Sie stellen nicht nur unsere Nahrungsbasis dar, sie gestalten auch ganz wesentlich unseren Lebensraum, bunte Wiesen und Felder, vielfältige Wälder, Landschaften zum Erholen. Wir Menschen gehen gerne ins Grüne. Welche Pflanzen aber da wachsen und wo welche Arten zu finden sind, das wissen nur mehr die Wenigsten von uns. Deshalb rückt natur&land mit dieser Ausgabe die faszinierende Welt der Blumen, Sträucher & Co in den Fokus. Ausgewählte Frühjahrs-, Sommer- und Herbstpflanzen werden vorgestellt und auch Tipps gegeben, worauf man beim Pflanzensammeln achten sollte. Das aktuelle Projekt „Aufblühn“, bei dem jeder mitmachen und selbst zum Pflanzenkenner werden kann, rundet den Schwerpunkt ab.

Darüber hinaus gibt es wieder viele Berichte über Aktuelles im Naturschutz in Österreich.

Durch das Klicken auf das Cover können Sie bereits online in der Ausgabe blättern und ausgewählte Artikel lesen. Sie wollen das Heft gerne bestellen? Hier geht´s zu unserem Webshop

Möchten Sie natur&land auf Ihrem Tablet, Smartphone oder PC lesen? Das ist auf www.kiosk.at und www.readly.com möglich.




 
 
 

1/2021: Arten des Jahres 2021

Der Naturschutzbund präsentiert jährlich die Liste der Arten des Jahres für Österreich. Heuer haben sie so klingende Namen wie Zweihöcker-Spinnenfresser, Großer Wiesenknopf oder Halsband-Ritterling. Der Siebenschläfer, das Säugetier des Jahres 2021, verrät bereits mit seinem Namen eine seiner besonderen Eigenschaften: Er ist Meister im lange Schlafen! Neu in dieser Runde ist die Kategorie „Mineral des Jahres“ mit dem Wulfenit. Er vertritt den unbelebten, aber ebenso faszinierenden Bereich der Natur.

Gemeinsam mit den Vertretern der anderen Kategorien entführen diese Arten in eine unglaublich vielfältige Natur und lassen uns immer wieder staunen. Einige Besonderheiten jeder Art stellen wir in dieser Ausgabe von natur&land vor

Weitere Beiträge: Oberösterreichs Alpen stehen unter Druck (Schigebiets-Ausbaupläne), Ökologie der Maske, Neues Vorkommen der Deutschen Ufertamariske an der Möll entdeckt, Förderprojekt für die Zwergohreule im Südburgenland, Was Eierpecken zu Ostern mit Osteoporose beim Huhn zu tun hat u.v.m.

Durch das Klicken auf das Cover können Sie bereits online in der Ausgabe blättern und ausgewählte Artikel lesen. Sie wollen das Heft gerne bestellen? Hier geht´s zu unserem Webshop

Möchten Sie natur&land auf Ihrem Tablett, Smartphone oder PC lesen? Das ist ab sofort auf www.kiosk.at und www.readly.com möglich.

Zurück

.