1/2019: Arten des Jahres 2019

Ob Wildkatze, Tigerschnegel oder Besenheide – mit der Ernennung von Pflanzen, Tieren und Pilzen zur „Art des Jahres“ werden diese vor den Vorhang geholt. Ziel ist es Bewusstsein für sie und ihren Lebensraum zu schaffen und unter anderem auf Gefährdungen aufmerksam zu machen. Dabei kommt es vor, dass Arten für Deutschland, Österreich und die Schweiz gewählt werden, die sich – je nach vorherrschender Thematik – auch unterscheiden. Neben dem Tier des Jahres gibt es auch das Weichtier, das Nutztier oder das Insekt des Jahres. Der Neobiont des Jahres wird erst seit 2018 ernannt. Der Naturschutzbund will damit auf den Einfluss zugewanderter bzw. eingeschleppter Arten auf die heimische Artenvielfalt aufmerksam machen und die Sensibilität der Bevölkerung gegenüber aktiver Verbreitung von nicht-heimischen Tieren und Pflanzen stärken. An der Wahl zur Art des Jahres sind je nach Organismengruppe unterschiedliche Organisationen beteiligt. Die Nominierung erfolgt nicht zwangsläufig zu Jahresbeginn. Falls Sie auch die Arten der vergangenen Jahre kennenlernen möchten, finden Sie diese auf https://naturschutzbund.at/natur-des-jahres.html

Die Wildkatze begleitet uns heuer das Jahre hindurch, denn wir feiern ein Jubiläum: Vor 10 Jahren haben wir gemeinsam mit Partnern die Plattform Wildkatze sowie die Meldestelle gegründet, um auf Suche nach Wildkatzen in Österreich zu gehen. Was sich seither alles getan hat, können Sie im Heft nachlesen.

Durch das Klicken auf das Cover können Sie bereits online in der Ausgabe blättern und ausgewählte Artikel lesen. Sie wollen das Heft gerne bestellen? Hier geht´s zu unserem Webshop

Möchten Sie natur&land auf Ihrem Tablett, Smartphone oder PC lesen? Das ist ab sofort auf www.kiosk.at und www.readly.com möglich.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …