Artenschutzprojekte mit Spitz und Hofer

Seit 2015 unterstützen Spitz und Hofer KG die Arbeit des Naturschutzbundes über das "Zurück zum Ursprung" Tauernquelle Bio Mineralwasser. Dabei werden Artenschutzprojekte gefördert, die mit Salzburg, intakten Wasserlebensräumen und/oder alpinen Landschaften in Zusammenhang stehen. 

© Robert Hofrichter

Der Naturschutzbund hat deshalb im Pinzgau und Pongau bereits spezielle Schutzprojekte für Gelbbauchunke und Feuersalamander umgesetzt. Die Biotopschutzgruppe Pinzgau führte an der Achenfurt in Uttendorf lebensraumerhaltende Maßnahmen durch. Durch Zaunerneuerung, Wassermanagement der Tümpel und des mäandrierenden Baches sowie Pflanzaktionen im Auwald und zeitgerechte Wiesenmahd soll auch in Zukunft das „uh-uh-uh“ der Unken zu hören sein. 

Für den Feuersalamander musste zunächst noch der definitive Status festgestellt werden. In sieben Gebieten im Pinzgau und Pongau untersuchten Herpetologen (Amphibien-Experten) im Frühling/Sommer 2016/17 das Vorkommen der schwarz-gelben Lurche. Auch die Bevölkerung war aufgerufen, ihre Beobachtungen zu melden. Die sehr interessanten Endergebnisse liegen in einem Bericht vor. 

© Leopold Kanzler

2017/18 war der seltene Eisvogel an der Reihe. Die Biotopschutzgruppe Pinzgau legte gemeinsam mit einem Ornithologen an der Achenfurt eine tolle Eisvogel-Niststation an, die in der nächsten Saison hoffentlich als Brutplatz durch die dort vorkommenden Eisvögel genutzt wird. Da es sich bisher nur um die Beobachtungen einzelner Vögel handelt, hoffen wir, dass es mit der Population durch die Nisthilfe steil bergauf geht!

Um zusätzliche Verbreitungsdaten des seltenen Eisvogels zu gewinnen, rufen wir zum Melden von Beobachtungen auf www.naturbeobachtung.at auf!



Helfen auch Sie mit

Unsere Naturschutzarbeit ist vielfältig: Wir kaufen wertvolle Lebensräume frei, säubern Bäche von Müll, bewahren bunte Blumenwiesen vor dem Verschwinden, bringen Nisthilfen an, führen Nachzuchtprogramme für Edelkrebse oder "Urforelle" durch, untersuchen das Vorkommen von Wildkatze, Luchs & Co, u.v.a.m. Als gemeinnütziger Verein ist der Naturschutzbund Österreich auf die Hilfe von umweltbewussten Menschen angewiesen, um weiterhin für die Erhaltung seltener Arten und deren Lebensräume zu kämpfen.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …