Naturnahes Betriebsgelände beim Frosch

Zielgruppe: BetreiberInnen und BetreuerInnen, PlanerInnen und ErrichterInnen von Betrieben mit Engagement für Nachhaltigkeit, Naturschutzinteressierte und NaturgärtnerInnen.

Betriebsgelände leisten einen wichtigen Beitrag für den Naturschutz - wenn sie mit heimischen Pflanzen gestaltet und naturnah gepflegt werden. Egal ob Neuanlage oder Umgestaltung, rasch stellen sich Bienen, Schmetterlinge, Vögel und andere heimische Arten ein. Werner & Mertz Hallein, das Unternehmen hinter Frosch und Erdal, seit Jahrzehnten Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit, hat von 2015 bis 2016 sämtliche Grünflächen des Betriebsgeländes nach den Plänen von Kumpfmüller Landschaftsplanung bienenfreundlich umgestalten lassen. Der Wildbienenexperte Johann Neumayer beobachtet seit Beginn der Umgestaltung die Entwicklung der Wildbienenpopulationen.

 Einladung (0,1 MB)

Programm:

13:00 Eintreffen, Anmeldung & Begrüßung

13:15 Geführte Rundgänge mit Vertretern des Betriebs, des Planungsbüros und des ausführenden Gartengestaltungsbetriebs
- Pausenplatz mit Trockenmauer, Kräuterbeet und Blumenwiese
- Parkplatz mit Blumensickermulden
- Naturnahe Kreisverkehre

15:00 Imbiss & Austausch

15.30 Impulsvorträge & Erfahrungsaustausch
- Der Frosch & die Wildbienen: Nachhaltigkeit als Teil der Unternehmens-Philosophie
  Ingo Frank, Kaufm. Geschäftsführer Werner & Mertz Hallein
- Bienen merken den Unterschied: Die Chancen naturnaher Betriebsgelände
  Dr. Johann Neumayer, | naturschutzbund |
- Naturnahe Betriebsgelände entwickeln: Erfahrungen aus der Praxis
  DI Markus Kumpfmüller, Landschaftsplaner

17:00 Ende der Veranstaltung
Moderation Dr. Hannes Augustin, | naturschutzbund |
 
 
 

Datum:

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …