5G Netzausbau: Ganz ohne Risiko?

Städte wie Genf oder Brüssel machen es vor: Sie stoppen vorübergehend den Ausbau des neuen 5G-Netzes. Die Begründung hängt mit dem Vorsorgeprinzip zusammen: Die Gesundheitsrisiken der Nutzung sogenannter adaptiver Sendeantennen sind noch zu wenig erforscht, gesundheitliche Folgen durch die erhöhte
Strahlenbelastung können also nicht eindeutig ausgeschlossen werden. Auch hierzulande regt sich der Widerstand – sowohl in Gemeinden als auch bei  nteressierten Bürgerinnen und Bürgern.
Welche Veränderungen und Risiken birgt der 5G-Netzausbau? Wie schätzen Expertinnen und Experten diese Entwicklung ein und was können besorgte Bürgerinnen und Bürger tun? Diese und weitere Fragen wollen wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

DI Jörn Gutbier, diagnose:funk Deutschland
Dr. Gerd Oberfeld, Umweltmediziner
DI Jürgen Reiter, Baubiologe und Umweltanalytiker

Moderation: Elfi Geiblinger

Strubergasse 18/2
Tagungsraum

Datum:

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weiterlesen …