Exkursion & Praxistag - öffenlichen Blühflächen

Blühflächen drent & herent

Vielfalt bringt‘s. Artenreiche, bunte und dennoch pflegeleichte Freiräume liegen im Trend – auch und gerade im öffentlichen Raum. Mit einem Gärtnermeister, einem Wildbienenfachmann, Bauhofmitarbeitern und weiteren Expert*innen besuchen wir gute Beispiele im grenznahen Bayern und im Flachgau und erfahren von lokalen Akteur*innen mehr über Anlage und Pflege solcher Flächen.

Freitag, 29. Mai 2020

08:45 Abfahrt mit Bus beim P&R-Parkplatz am Lokalbahnhof Bergheim
09:15 - 10:15 Freilassing - kleine Parkanlage Obere Feldstr./Beethovenstr.
präsentiert von Toni Neuer, Mitarbeiter des Bauhofs Freilassing, und
Peter Loreth & Tanja Maurer, Biosphärenregion Berchtesgadener Land
10:45 – 11:45 Laufen - Wildbienenfläche an der Goethestraße
präsentiert von Thomas Streitwieser, Mitarbeiter des Bauhofs Laufen,
und Peter Loreth, Biosphärenregion Berchtesgadener Land
12:00 – 14:00 Gemeinsames Mittagessen im Kapuzinerhof Laufen
Spaziergang im ehemaligen Klostergarten
14:30 – 16:30 Lamprechtshausen - Straßenbegleitflächen und Blühflächen
bei der Musikmittelschule und beim Gemeinschaftsgarten
präsentiert von Andrea Pabinger, Bürgermeisterin, Franz Hönegger,
Gärtnermeister, und Hans Neumayer, Wildbienenexperte
17:00 – 17:30 Bergheim - eingesäte Blühflächen bei Kindergarten & Gemeindeamt
präsentiert von Franz Hönegger, Gärtnermeister, Christian Fuchs
Bauhofmitarbeiter, Christine Schnell, Umweltbeauftragte,
und Hans Neumayer, Wildbienenexperte
ca. 18.00 Lokalbahnhof Bergheim, Ende der Veranstaltung
 

Begrenzte Gruppengröße,
Anmeldung bis 20. Mai bei:| naturschutzbund | Salzburg, Tel. 0662/642909-11 oder salzburg@naturschutzbund.at 

Gemeinsame Fahrt mit dem Bus erwünscht!
Teilnahme an einzelnen Stationen nur nach Absprache
Teilnahmebeitrag € 25,- , ermäßigt € 15,- (Naturschutzbund-Mitglieder & Studierende)

 

 Folder (0,1 MB)

Datum:

Zurück