„Aufblühn“ in der Nationalparkregion - Pflanzen kennenlernen, Lebensräume schützen - Was hat der Mensch davon?

© Hannes Augustin

Freitag, 10. Juni 2022, 13:00 – 18:30 Uhr
Kammerlanderstall, Künstlergasse 15a, Neukirchen am Großvenediger
Angebot für Vormittagsprogramm:
Wanderung von der Salzach zum Blausee im Obersulzbachtal –
geführt von Feri Robl/Biotopschutzgruppe Pinzgau, Treffpunkt: 9:30 Uhr bei der Salzachbrücke ins Obersulzbachtal
Keine Teilnahmegebühr, aber verbindliche Anmeldung erforderlich bis 3. Juni 2022!
Anmeldung und Auskunft:
salzburg@naturschutzbund.at, Tel. 0662 / 64 29 09 -11
Moderation:
Winfrid Herbst

13.00 Begrüßung
Susanna Vötter-Dankl und Christian Vötter
Grußworte: Bürgermeister Andreas Schweinberger

13.15 Die Kampagne „Aufblühn“
Kurzvorstellung des Projekts und der Meldeplattform naturbeobachtung.at
Gernot Neuwirth

13.45 Pflanzenartenschutz, Pflanzenverbreitung und wissenschaftliche Erfassung – ein Überblick über heimische Pflanzenvielfalt und Neophyten.
Peter Pilsl

14.15 Sinn und Nutzen der Biotopkartierung
Wie sie durchgeführt wird, welche Ergebnisse sie liefert und welchen Nutzen sie für Grundeigentümer, Naturschützer, Behörden und Projektanten bringt.
Claudia Wolkerstorfer

15.00 Eröffnung der künstlerischen Foto-Ausstellung von Lisa Kschwendt

15.15 – 15:45 Kaffeepause und Ausstellungsbesichtigung

15.45 Moore, Sümpfe, Bruchwälder
Erhalt und Renaturierung von Lebensräumen für die Artenvielfalt, den Klimaschutz (CO2-Speicher) und den Hochwasserschutz
Christian Schröck

16.45 Aufblühn in Obstgärten
Erhaltung und Neupflanzung von Streuobstbeständen und alten Obstsorten
Irmgard Ilg

17.15 Diskussion und Zusammenfassung

~ 18.00 Ende der Veranstaltung

Hinweis: Die Zahl der Teilnehmenden ist beschränkt nach örtlichen Gegebenheiten und allenfalls geltenden Covid-19-Bestimmungen

Datum:

Zurück

.