NATURSCHUTZBUND Österreich > Projekte + Aktionen > Naturbeobachtung.at > Naturbeobachtung.at

Das online-Portal für Naturbeobachtungen

© Robert Mühlthaler

naturbeobachtung.at* möchte die Welt der Tiere und Pflanzen spannend, lehrreich und unterhaltsam zugänglich machen: Die Web-Site des | naturschutzbund | eine offene Plattform, in der alle aktiv mitmachen können, die an der heimischen Artenvielfalt interessiert sind.

  • Melden und kommentieren Sie Freiland-Beobachtungen!

  • Erstellen Sie Karten von Ihren Funden!

  • Bestimmen Sie über das Internet Pflanzen und Tiere!

  • Zeigen Sie Ihre interessanten Bilder!

  • Beteiligen Sie sich im Diskussionsforum!

 

Spaß und Austausch

 

...mit Gleichgesinnten und Experten stehen bei naturbeobachtung.at im Vordergrund: Mit eigenen Beobachtungen Verbreitungskarten zu bestimmten Arten füllen, sich mit Artsteckbriefen informieren, Neues aus der Wissenschaft lesen oder einfach neue und spannende Dinge über Tier- und Pflanzenarten lernen.

 

Aktuell sind 129 Tier- und Pflanzenartenbei naturbeobachtung.at meldbar. Die meisten davon werden in einer Rubrik mit Steckbriefen und Bildern vorgestellt, zu all diesen Arten gibt es auch Verbreitungskarten. Darüber hinaus können Sie auf der Unterseite "Artengruppen" alle 215 Tagfalter Österreichs sowie alle 425 Vögel Österreichs melden!

 

Ein besonderes Highlight der Seite ist das rege frequentierte Diskussions-Forum. Hier kann man sich mit anderen Naturinteressierten austauschen, seine schönsten Naturfotografien zeigen oder Experten um Bestimmungshilfe bitten.

 

Amateur-Wissenschafts-Netzwerk

www.naturbeobachtung.at ist aber mehr als ein reines „Spaßerlebnis“ für Naturinteressierte. Denn mit der Einbindung der breiten Bevölkerung in eine systematische Datensammlung können „Amateure“ aktiv und eigenverantwortlich an Forschungsarbeit in der Natur mitwirken und so einen Beitrag zur Wissenschaft leisten („Citizen Science“).

 

Diesem Thema widmete sich auch der Fachkongress „Public goes Science – Der Wert von Laienarbeit für die Biodiversitätsforschung“, den der | naturschutzbund | gemeinsam mit dem Wissenschaftsministerium am 1.7.2010 in Salzburg veranstaltete.

 

*Die Plattform www.naturbeobachtung.at ist ein gemeinsames Projekt des
| naturschutzbund | und der Firma science4you.

 

 

Gerne helfe ich Ihnen weiter!

Mag. Gernot Neuwirth

| naturschutzbund | Österreich

Museumsplatz 2, 5020 Salzburg

Telefon: 0662/642909-20

E-Mail: gernot.neuwirth@naturschutzbund.at

Zurück