NATURSCHUTZBUND Österreich > Presse > Presseaussendungen > Details-Artikel

Hirschkäfer, Dohle & Co.

28.12.2011 Pressemeldung von Christine Pühringer

Österreichs Natur des Jahres 2012

Elsbeere auf einer Wiese im Wienerwald © F.Kovacs
Die Elsbeere ist Österreichs Baum des Jahres 2012 © F.Kovacs

Was haben Flussmuschel, Hirschkäfer und Elsbeere gemeinsam? Sie alle sind die Stars des Jahres 2012! Jedes Jahr werden spezielle Tiere und Pflanzen in den Vordergrund gestellt und bekommen Titel wie "Vogel des Jahres" oder "Baum des Jahres". Damit soll auf die besondere Situation oder Gefährdung dieser Arten aufmerksam gemacht werden. Oft sind sie auch Vorzeigeart für umfassende Probleme wie Lebensraumverlust oder Klimaänderung.

 

Vogel 2012 – Dohle

Mit der Wahl der Dohle (Corvus monedula), einem der kleinsten Vertreter unter den Rabenvögeln, soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass der schwarz-grau gefiederte, sehr gesellige und schlaue Vogel zunehmend gefährdet ist. Obwohl sich die Dohle, als Kulturfolger dem Menschen sehr gut angepasst hat, findet sie immer schwerer geeignete Lebensräume und ausreichend Nahrung (Käfer, Heuschrecken, Würmer, Schnecken). Die Intensivierung der Landwirtschaft mit dem verstärkten Einsatz von Pestiziden, sowie die Verringerung von Brutmöglichkeiten, sind einige Gründe dafür.

 

Insekt 2012 – Hirschkäfer

Obwohl den Hirschkäfer (Lucanus cervus) jeder kennt, haben ihn die meisten Menschen noch nicht gesehen. Der NATURSCHUTZBUND als Komitee-Mitglied zur Wahl des Insekts des Jahres will mit dem Hirschkäfer auf dessen langes Leben, die besondere Schönheit, aber auch auf seine Bedrohung hinweisen. Der Klimawandel könnte die Entwicklung der wärmeliebenden Europäischen „Riesenkäfer“ allerdings begünstigen…

 

Weichtier 2012 – Flussmuschel

Aufgrund ihrer Sensibilität gegenüber Gewässerverunreinigungen eignet sich die Flussmuschel (Unio crassus) sehr gut als Bioindikator zur Prüfung der Wasserqualität. Außerdem zeigt sie durch ihre enge Bindung an Wirtsfische Fischsterben bzw. Rückgänge in Wirtsfischbeständen an. Mit der Wahl zum „Weichtier des Jahres 2012“ soll auf die Situation der vom Aussterben bedrohten Muschel sowie auf die Bedeutung sauberer Gewässer hingewiesen werden.

 

Baum 2012 – Elsbeere

Die Elsbeere (Sorbus torminalis) ist einer unserer seltensten Bäume. Die zu den Rosengewächsen gehörige Wildobstart wird durchschnittlich 20 – 25 m hoch und bis zu 100 Jahre alt. Im Mai hüllt sie sich in ein Meer weißer Blüten während im Herst ihre ahornähnlichen Blätter orange-rot leuchten. Die rotbraunen, rundlichen Früchte werden gerne von Vögeln, Eichhörnchen und Mäusen verzehrt und sind auch beliebter Rohstoff für einen geschätzten Edelbrand. Die Elsbeere wird auch den „Königin der Obstbrände“ genannt.

 

Mehr Informationen zu Österreichs Arten des Jahres 2012 gibt es laufend aktualisert hier.

 

Zurück